Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - KurtX

Seiten: 1 ... 5 6 [7]
91
QEG's die bereits im Einsatz sind / Antw:Update Marokko
« am: 08. Mai 2014, 16:05:35 »
Da ich etwas Schwierigkeiten hatte, das von Rainer genannte Patent zu finden, hier der Link (Nummer und Bezeichnung sind leicht abweichend, aber es ist offensichtlich dieses Patent gemeint): http://www.google.com/patents/US2787755

92
QEG's die bereits im Einsatz sind / Antw:Update Marokko
« am: 08. Mai 2014, 14:51:19 »
@Rainer: Ich habe ein wesentliches Verständnisproblem bzgl. dem Anschluss des QEG an die Hausverkabelung. Zum einen scheint aus Deinem Beitrag klar hervorzugehen, dass Overunity bisher nicht erreicht wurde. Zum anderen klingt aber "natürlich ist der Antriebsmotor selbst an das Hausnetz angeschlossen" danach, als wenn der Antriebsmotor doch vom Output des QEG versorgt wird. Weiterhin kann der QEG natürlich nicht anlaufen, wenn er nur an seinen eigenen Ausgang angeschlossen ist. Kannst Du das etwas näher erklären?

Ach so, und ausserdem wüsste ich gern noch, wo genau die 3600 V gemessen wurden.

93
@anonJo: Bei relativ "wohlgeformten" Signalen ist eine ungefähre Berechnung sicherlich möglich. Beim QEG sieht das Signal im Primärkreis aber etwas kompliziert aus (was sich unter Last noch deutlich verschärfen kann). Sieh Dir mal die Oszilloskop-Aufnahme hier an: http://sitsshow.blogspot.de/2014/05/status-of-qeg-build-morocco-build-day-9.html . Die gelbe Kurve ist eindeutig die Spannung im Primärkreis (das kann man sowohl aus der 5kV-Teilung als auch aus den Fotos des Versuchsaufbaus weiter unten schliessen). Bei der grünen Kurve handelt es sich vermutlich (zumindest sieht es auf den Fotos des Versuchsaufbaus danach aus) um den Spannungsabfall an einem niederohmigen Messwiderstand, um die Stromstärke zu ermitteln. Ich glaube nicht, dass die Leistung in diesem Fall ganz einfach zu berechnen ist (und unter Last wird das Ganze u.U. noch deutlich komplizierter).

94
@anonJo: Mir fehlt die Zeit, um es im Detail zu erläutern, aber es gibt bei diesem Ansatz zwei wesentliche Probleme: 1. Man kann bei Wechselspannung nicht einfach Spannung und Strom multiplizieren, um die Leistung zu ermitteln, noch nicht mal ungefähr. Die Leistung hängt zum einen von der Signalform, und zum anderen von der Phasenverschiebung zwischen Spannung und Strom ab. Die tatsächliche Berechnung kann je nach Einzelfall hochkompliziert sein. 2. Die Spannung im Primärschwingkreis hängt wesentlich von den Verlusten des Schwingkreises ab. Eine Erhöhung des Widerstandes durch eine Last wird die Spannung sehr wahrscheinlich erheblich einbrechen lassen.

Aus den genannten Gründen nehme ich stark an, dass ein Anzapfen des Primärkreises im Endeffekt (nahezu) die gleiche Leistung ergeben wird, die sich gegenwärtig im Sekundärkreis erzielen lässt.

95
QEG's die bereits im Einsatz sind / Antw:Update Marokko
« am: 07. Mai 2014, 16:03:12 »
@Rainer: Ich möchte mich an dieser Stelle sehr herzlich für Deine Updates aus Aouchtam bedanken. Ich habe weltweit einen ganz guten Überblick und Du berichtest derzeit mit Abstand die interessantesten Informationen von dort, was ein grosses Lob verdient! :)

Seiten: 1 ... 5 6 [7]