Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Regen

Seiten: [1] 2 3 ... 8
1
Allgemeine Diskussionen / Antw:Indien erwägt eigene Freie Energie
« am: 09. Oktober 2015, 15:13:55 »
Zitat: "Obviously, a country cannot implement its own free energy program without considering all possible consequence including a military response from Petrodollar countries,..."

2
Allgemeine Diskussionen / Antw:Indien erwägt eigene Freie Energie
« am: 06. Oktober 2015, 15:14:28 »
Und passenderweise liefert man die Entschuldigung für das Nichtfunktionieren gleich mit: Die Öllobby hat das verhindert.
Und ausgerechnet mit den Russen will man gegen die „Petrodollar-Länder“ kooperieren? Ob dem Verfasser klar ist, dass Russland der zweitgrößte Erdölproduzent der Welt ist, übertroffen lediglich von den Saudis?

3
Allgemeine Diskussionen / Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« am: 15. September 2015, 16:08:54 »
Ja, er hat ein Patent auf eine Vorrichtung erhalten, mit der man Flüssigkeiten erwärmen kann. Anscheinend aber auf so ungewöhnlichem Wege, dass der Patentanspruch durch einen Kochtopf nicht abgedeckt wird.

4
Allgemeine Diskussionen / Antw:MEG - Ein Wandler mit OU
« am: 03. Juni 2015, 16:06:22 »
Es ist ein leider ein Leichtes, in fünf Minuten mehr Behauptungen aufzustellen, als ein Trupp Nobelpreisträger innerhalb eines Tages widerlegen kann.

Der Onkel des Hockeytrainers meiner Tochter, dessen Adresse ich nicht verrate, hat in seiner Garage ein lebendes rosa Einhorn stehen. So, nun widerleg das mal…

5
Allgemeine Diskussionen / Antw:MEG - Ein Wandler mit OU
« am: 18. Mai 2015, 12:08:52 »
Die Mühe hat sich längst einer gemacht:

http://www.rexresearch.com/meg/meg-debunked.pdf

6
Dialoge zu Detailfragen / Antw:Berechnungen zum QEG
« am: 20. Januar 2015, 14:34:37 »
Es gibt nicht nur keine theoretischen sondern auch keine praktischen Ausarbeitungen aus denen sich Overunity ableiten lässt.

7
Könntest du vielleicht eine Skizze anfertigen, die hilft die sehr oberflächliche Beschreibung zu verstehen?

8
Allgemeine Diskussionen / Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« am: 06. November 2014, 13:55:12 »
Vielleicht startest du eine neue Diskussion zu dem Thema Wasserstoff bzw. Treibstoff aus Wasserstoff sonst geht das hier in der Kraftwerksdiskussion unter.
Dabei solltest du aber die physikalischen Einheiten überprüfen.
98000 A wären ein Strom, keine Energie, und dieser Wert ist irrsinnig hoch. Mit einem Bruchteil davon kann man Schweißen.
Die Sendeleistung würde wiederum in Watt angegeben nicht in cm.

Kanzius selbst hat wohl erklärt, dass der Effekt den er zeigte bisher unbekannt war aber als Energiequelle ungeeignet sei, da der Sender mehr Energie verbrauche als beim Verbrennen wieder frei würde.

9
Allgemeine Diskussionen / Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« am: 05. November 2014, 13:17:36 »
Wenn du die Behälter größer machst oder die Anzahl vergrößerst und/oder den Tank tiefer machst, erhöhst du damit automatisch den Bedarf an Pumpenleistung. Das ist ein Nullsummenspiel, weil jede Aktion, die den Auftrieb erhöht auch gleichzeitig mehr Energie auf der Kompressorseite benötigt.

Etwas anschaulicher wird es vielleicht so: Im Grunde geht es nur darum, eine Luftmenge x zum Boden des Tanks zu befördern. Dabei ist es erst mal egal, ob ich einen Schlauch zum Tankboden verlege um dort gegen den Wasserdruck Behälter befülle oder ob ich die Behälter oben befülle und dann mit Krafteinwirkung unter Wasser bis auf den Tankboden drücke.
Die Theorie hinter den Auftriebskraftwerken, egal wie die im Detail aufgebaut sind, besagt nun, dass man weniger Energie benötigt, einen luftgefüllten Behälter gegen die Auftriebskraft zum Tankboden zu drücken, als beim Loslassen und Auftauchen des Behälters wieder frei wird.
Klingt nicht gerade logisch, oder?


10
Allgemeine Diskussionen / Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« am: 04. November 2014, 11:50:51 »
Die von dir vorgeschlagene Pumpe hat an ihrer Leistungsgrenze betrieben einen maximalen Arbeitsdruck von 300mbar.
In 5m Wassertiefe herrscht aber ein Wasserdruck von 500mbar, d.h. du bekommst gegen diesen Überdruck kein einziges Luftbläschen in die Tanks rein und damit ist der Auftrieb gleich Null.
Du brauchst eine deutlich leistungsstärkere Pumpe, die deine Bilanz weiter verschlechtert.

Noch nicht berücksichtigt ist dabei u.a. dass Luft in dieser Wassertiefe stark komprimiert wird, d.h. die Fördermenge der Pumpe muss ebenfalls deutlich höher sein, als es dem Nettovolumen der Behälter entspricht.

Und zuguterletzt: 40 Behälter mit je 17 Litern Luft erzeugen eine Auftriebskraft von 680N nicht 680W. Newton, nicht Watt! Die Leistung ergibt sich aus dem Produkt aus Kraft und Geschwindigkeit, beträgt also 680N * 0,1m/s = 68W und damit nur die Hälfte der Leistung deiner Pumpe, die es nicht mal schafft, die Behälter zu füllen.

11
Die arbeiten an den QEGs sind weltweit weitgehend eingeschlafen.
Aber vielleicht könntest du über deine Gravitationsmaschine berichten.

12
Interessant finde ich die HopeGirl-Seite. Je jünger die aktuellen Beiträge sind, desto weniger ist vom QEG die Rede

http://hopegirl2012.wordpress.com/2014/10/02/project-hope-rocks-tesla-lives/

13
Allgemeine Diskussionen / Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« am: 30. September 2014, 13:18:49 »
Wasser verdunstet (im Wesentlichen, jedoch nicht ausschließlich durch Sonneneinwirkung), und bildet Wolken, die beim abregnen Bäche und Flüsse speisen, wenn der Regen oberhalb der Quellen runterfällt.
Wenn man so will, handelt es sich also um Solarenergie.

14
Allgemeine Diskussionen / Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« am: 29. September 2014, 13:19:53 »
Was mir sehr  verdächtig vorkommt:

In dem aktualisierten Anmeldeformular steht keine Silbe davon, dass das Gerät overunity produziert und ferner steht da „Die Verantwortung für korrekten Aufbau und Funktion der Anlage liegt beim Betreiber“

D.h. wenn das Gerät zu Hause nicht richtig funktioniert, sind weder Rosch noch Gaia in der Verantwortung.

15
News rund um den QEG / Antw:Passiert noch was zum QEG?
« am: 16. September 2014, 10:57:24 »
Das ist insofern richtig, dass man das Spendensammeln immer noch mit Hochdruck betreibt ohne dass man seit Monaten irgendeinen Entwicklungsfortschritt nachweisen kann.

Seiten: [1] 2 3 ... 8