Autor Thema: Unterstützung des QEG-Projektes mit dem Timewaver®-Informationsfeldsystem  (Gelesen 9427 mal)

John Stone

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Nur kurz eine Anmerkung zur "Scheibenerde". Dieses Märchen hat sich leider verselbstständigt und ist nicht klein zu kriegen.
Tatsächlich gibt es rund um das Mittelmeer nur zwei Quellen aus der alten Zeit, die behaupten, daß die Erde eine Scheibe sei. Der eine war ein Theologe und der andere auch gar kein Wissenschaftler. Die Lehre hat nie wirklich Anhänger gefunden.
Zu Zeiten Galileos ging es AUSSCHLIESSLICH um die Frage, ob die Erde sich um die Sonne oder die Sonne sich um die Erde dreht.
John
----------
Manche hinterfragen beständig ihr Tun, während andere das unterlassen, weil sie sich für Experten halten.

Thorsten

  • Gast
Aber wenn ich bescheiden nur auf Eines hinweisen darf ?

Die Welt ist ein Produkt des Subjektes der Wahrnehmung, welches sich selbst logischerweise nicht wahrnehmen kann.
Demnach steht die Welt, so wie wir sie wahrnehmen, auf MINDESTENS brüchig tönernden Füßen.
Demnach Raum und Zeit.
Demnach all diese uns bekannten (?) lustigen sogenannten Naturgesetze.

Tönern.

Felix

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Thorsten:
Zitat
Was ich bei Hartmut Müller gesehen habe, ist folgendes: wenn seine Behauptungen richtig wären, wem würden sie schaden ?
Und in welchem Umfang ?
Und wer würde dann davon profitieren, wenn er stillgelegt werden würde ?
Die waren nunmal nachweislich falsch und er hat das auch zugegeben. Es gab wie berichtet insgesamt 2750 Opfer denen das dann geschadet hat.

Thorsten:
Zitat
Wenn auf dem Marktplatz in Nürnberg eine Echse aufgestellt wird, auf dess Rücken sich zwei zum Skelett abgemagerte Menschen gegenseitig würgen... sollte man vielleicht mal innehalten, und ggf. nachdenken.
Man sollte auch einmal darüber nachdenken, ob es sinnvoll ist gegen enorme Summen von Spendengeldern mit einer riesen PR-Massnahme unter großem Aufwand ein paar kg Schrott in ein Entwicklungsland zu transportieren um dann der ganzen Welt vorzugaukeln das Zeug würde auch nur einem Einzigen dort unten helfen. Es sind nach der Aktion alle genauso durstig wie vorher und es sind nach der Aktion alle genauso hungrig wie vorher. Ja, wer hat denn davon profitiert?

Thorsten:
Zitat
Die Menschen scheinen der Realität nicht in's Auge schauen zu wollen, anders kann ich mir nicht erklären, dass sie all die Zeichen und Symbole - vor ihren Augen ausgelegt - nicht sehen.
Da sind wir sicher einer Meinung.


Gruß Felix
« Letzte Änderung: 25. Mai 2014, 23:35:41 von Felix »
Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! (Matthäus 7:15-20)

Thorsten

  • Gast
Nachwievor kann ich mich davon lösen, dass Hartmut Müller auf dem richtigen Weg war/ist.
Wenn ich mir überlege, wieviel Punkte (Zahlen) was für geometrische Effekte hervor rufen, bestimmte geometrische Figuren begünstigen, und dann insbesondere berücksichtige, wie Geometrie die Energie affektiert - naja, da kann man schon in's Grübeln kommen bei den vielen Zeichen, die man so sieht (oder auch nicht).
 ;)

Physikus

  • Globaler Moderator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Hallo stefan-nathan, hallo miteinander

Bin gerade nach sehr langer Zeit mal wieder am Stöbern hier im Forum und stoße dabei auf dieses Thema.

Jetzt interessiert mich doch einmal, was denn inzwischen, nach so langer Zeit, aus diesem Vorhaben geworden ist. Konnte aus dem Informationsfeld via TimeWaver etwas ausgelesen werden? Kann man das mit dem vergleichen, was inzwischen tatsächlich eingetreten ist?

Gruß,
  Physikus