Autor Thema: Und sonst?  (Gelesen 4878 mal)

Spitgen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Und sonst?
« am: 23. Mai 2014, 13:14:49 »
Hallo,

seit ein paar Tagen lese ich nun hier im Forum sehr interessante Beiträge.
Da ich selbst einer Gruppe angehöre, die einen QEG bauen will, lese ich natürlich gerne die technischen Informationen.
Allerdings interessieren mich auch sehr die Themen abseits der Technik, die mit dem „feinstofflichen“ Hintergrund.
Alle Infos zusammen (wenn das überhaupt geht) malen in mir ein Bild, dass unterm Strich nicht eindeutig klar ist, ob der QEG halten wird, was er verspricht. Es sind unvorstellbar viele Menschen in diesem Projekt vereint, darunter eine Menge hochkarätiger Fachleute. Dennoch kann zu diesem Zeitpunkt nicht von einem Durchbruch gesprochen werden.
Aussagen wie, „Marokko hat Resonanz“ oder „Overunity 1:3 ist erreicht“ werden von Fachleuten mit stichhaltigen Argumenten relativiert.

Die Quintessenz daraus ist, dass möglicherweise die gesamte Freie Energie Gemeinschaft auf den QEG konzentriert ist, obwohl noch kein nennenswerter Erfolg und damit meine ich Overunity erreicht ist.
Da ich gerne auch mal am Mainstream vorbei schaue, kommt mir der Gedanke, ob das vielleicht so gewollt und geplant ist.
Mir stellt sich die Frage, ob wir, die wir auf technische Lösungen der freien Energie fixiert sind, von etwas abgelenkt werden sollen. Das wäre nicht das erste Mal, dass so etwas gemacht wird. Die Politik, auch in unserem Land, bedient sich am laufenden Band dieser Technik, um Gesetzentwürfe oder Änderungen unbemerkt durchzuwinken.

Meine Frage in die Runde:
Hat jemand das Weltgeschehen, soweit möglich, im Auge?
Gibt es Auffälligkeiten im politischen oder auch im wirtschaftlichen Gefüge?

Ansätze fielen mir zu Genüge ein:
WW III, Fukushima, Ukraine, Keshe, Kalte Fusion, HHO,…….

Gruß Spitgen

Thorsten

  • Gast
Antw:Und sonst?
« Antwort #1 am: 23. Mai 2014, 14:32:50 »
Gute Analyse !

Das wichtigste, was Sie von uns bekommen können, ist unsere Aufmerksamkeit. Max Igan hat in seiner vorletzten Sendung auch darauf hingewiesen, dass die Ukraine Nummer natürlich nur Show ist, um von etwas anderem abzulenken. Dr. Veith hat schon vor ca. 10 Jahren nahezu exact dieses Szenario vorausgesagt.

Aber hin oder her, ob alle auf den Holzweg mit dem QEG geführt werden sollen, oder nicht.

Es bleibt eine Win-Win Situation für den Menschen. Wenn der QEG was wird, dann prima, wenn nicht, dann auch prima, weil sich nämlich die richtigen Leute gefunden haben, um das Nächste anzugehen, denn OU ist bereits Realität - und man müsste dann eben diese Menschen, die sich gefunden haben, nur in die richtige Richtung stubsen :-)

Thorsten

  • Gast
Antw:Und sonst?
« Antwort #2 am: 23. Mai 2014, 16:59:10 »
... ja, ich weiß..
Aber wie ich Dir schon geschrieben habe - der Leidensdruck muß noch größer werden.
Eine Rakete, die nur mit der Hälfte des für den jeweiligen Zweck nötigen Sprits gefüllt ist, wird ihr Ziel nicht erreichen.

Wir benötigen mehr Druck auf'm Kessel  ;)

Thorsten

  • Gast
Antw:Und sonst?
« Antwort #3 am: 24. Mai 2014, 11:31:17 »
Halt Kraftstoff sammeln ...  ;)

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Und sonst?
« Antwort #4 am: 24. Mai 2014, 23:37:44 »
weliheli,
Du fragst mich, hier die Antwort (so gut ich sie weiß):
Hatte vor einiger Zeit eine Schrift in der Hand von unserem Bayrischer Papst Benedikt XVI, die aussagt, dass JESUS Vegetarier war. (wollte eigentlich, hab sie aber nicht gelesen)

Nein, JESUS war kein Vegetarier: er hat oft und sehr gerne Fisch gegessen - auch damals beim Markus.
Außer uns beiden war damals keiner vom Forum dabei beim Markus.
Der Geist von JESUS wurde auf diesem Planeten Erde nur 1 mal als Mensch geboren,
er war vorher und nachher öfters hier durch Materialisierung.
Reisen in Null-Zeit hat er vorführen lassen.
Er lies des öfteren Häuser von seinen Engeln in windeseile aufbauen
An irgend welche technische Vorrichtungen kann ich mich nicht erinnern, dass sie vorgekommen sind (damit meine ich Maschinen usw.)
er hat allerdings auch ein paar Jahre als Zimmerer bei seinem Ziehvater Josef gearbeitet, da mit Werkzeugen.


Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Und sonst?
« Antwort #5 am: 25. Mai 2014, 15:21:42 »
Hallo Forumsmitglieder,
mir ist es zu viel Aufwand gleich auf 2 "Seiten" hier Rede&Antwort zu geben.
Also bitte hier wechseln zu ">Dialoge und Detailfragen  >Wissenschaft und Spiritualität"
Herzliche Grüße
Alfons

Thorsten

  • Gast
Antw:Und sonst?
« Antwort #6 am: 29. Mai 2014, 09:20:44 »
Sorry für die Ausdrucksweise, und wenn ich dadurch in Dir Betroffenheit hervorgerufen habe - Entschuldigung. Es ist eben mit einfachen Worten nicht so einfach zu beschreiben, was hier los ist, aber es muss halt jetzt mal gesagt werden.

Natürlich sind die Toten und das Leid echt, aber auch der erste oder zwote Weltkrieg waren REINE RITUALE, und damit Show, in welche sich die Menschen hinenkoksen lassen, weil sie das Spiel nicht kennen.

Und wie William Bill Cooper in seiner Rede: "Jesus was a dangerous Man"
https://www.youtube.com/results?search_query=william+bill+cooper+jesus+dangerous

betonte - hier findet eine Schlacht statt, und wir Menschen sollten eigentlich gar nicht auf dem Schlachtfeld uns aufhalten.
William Cooper hat 9/11 vorhergesagt, und er wußte, wovon er redet.


Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Und sonst?
« Antwort #7 am: 30. Mai 2014, 00:26:51 »
Lieber Thorsten,
ich weiß nicht, wen Du mit "Du" ansprechen möchtest?
Mich hast Du auf jeden Fall überhaupt nicht betroffen gemacht: ich weiß schon was hier seit mehreren Jahrhunderten abgeht, wer glaubt die Hebel der Macht und des Geldes in der Hand zu haben und was sie mit dem "niedrigen Volk" der Erde vorhaben und welche Politiker sie geschickt fernsteuern (ist ja jedem leicht ersichtlich, wer etwas tiefer blickt). => aber diese werden ihr Ziel nicht erreichen - das har EINER schon vorausgesagt.
JESUS hat dies schon vor knapp 2000 Jahren ausgesagt (steht jedoch nicht im NT), und ein Prophet (nicht von der kath. Kirche anerkannt, bei denen gibt es ja seit dem NT keine mehr) hat dies schon vor ca. 150 Jahren niedergeschrieben.
Diese planen noch deutlich mehr Menschen zu vernichten und zugleich unter ihre Kontrolle zu bringen: dies weltweit! Sie möchten die Weltregierung stellen. - Aber es wird anders kommen, sie sind nicht zu beneiden!

Thorsten

  • Gast
Antw:Und sonst?
« Antwort #8 am: 30. Mai 2014, 10:40:54 »
Lieber Alfons,
so manchmal kann einem halt wirklich der Kragen platzen, oder vielleicht mache ich das Ganze auch schon zu lange. Und ähnlich will Bill Cooper es mal meinte, bin ich jetzt doch meistens eher verärgert über die ganz normalen Menschen (die andere "Partei" ist halt von Geburt auf komisch drauf), welche den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Denn die Zeichen sind ÜBERALL, nur keiner guckt hin ?
Der anderen Partei kann es im Grunde nicht übel nehmen, die haben halt ihr Programm, und ihren Bund (Mose 5/7), und versuchen durchzuziehen, was ihnen IHR Gott gesagt hat, damit ihr Gott dann auch halten wird den Bund (vielleicht beginnt ja bei manchem was zu dämmern?).
Sie sehen uns ja als Monster an, und nicht als menschliche Wesen, was am Ende jetzt nur mehr für eine gewisse Heiterkeit bei mir sorgt, weil ich mir dann immer vorstelle, was für eine schräge Sichtweise unsere Freunde haben müssen...

Aber wir kennen das ja:
Zitat
Und gleich wie Moses die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muß der Sohn des Menschen erhöht werden,
Joh 3.14
Die Denkart unserer lustigen Freunde spricht halt Bände (aus: http://www.whale.to/b/snake_human.html )