Autor Thema: Wissenschaft und Spiritualität  (Gelesen 105351 mal)

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #45 am: 25. Mai 2014, 15:30:41 »
... noch eine Anmerkung:
Bei  ">News rund um den QEG  >Und sonst?" wurden mir Fragen gestellt.
Diese habe ich dort mit Antwort #7 beantwortet und bleibe Euch nun hier weiter erhalten.

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #46 am: 26. Mai 2014, 00:02:53 »
Ich habe mir mal wieder Gregg Braden angehört.
Und in einem seiner Vorträge gibt es eine interessante Stelle, die sehr gut zu unserem mentalen Treffen passt, welches ja zwei mal am Tag stattfindet. (jeweils um 9 Uhr)
Hier der Link (spult automatisch an die richtige Stelle. Schaut euch von da ca. 20 Minuten an)
https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=DRPfXHni1ok#t=10695
Mich interessiert eure Meinung dazu.

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #47 am: 26. Mai 2014, 11:38:07 »
Hier ist noch einmal die selbe Passage mit deutscher Übersetzung:
https://www.youtube.com/watch?v=xePc1INo_JQ#t=11792

Kurz gesagt heisst es da:
Bittet nicht nur um etwas, sondert seid umgeben von der Lösung.
Man sollte also das Gefühl seines schon erfüllten Wunsches annehmen.

(Das ist jetzt stark verkürzt, wird aber in dem Link ausgiebig erklärt)
Hier ein Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=xePc1INo_JQ#t=12546

Für mich macht das sehr viel Sinn.
Gregg Braden spricht davon, dass in der heutigen Bibel entscheidene Passagen fehlen und liefert dazu verloren gegangene "Puzzelsteine"
Ich selbst bin nicht besonders bibelfest, da ich schon immer das Gefühl hatte, dass da was fehlt.
Einige von euch scheinen sich damit schon länger zu befassen und deren Meinung würde mich sehr interessieren.
« Letzte Änderung: 26. Mai 2014, 12:07:19 von Michael »

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #48 am: 26. Mai 2014, 15:04:45 »
Für alle die jetzt erst hinzukommen und den Anfang nicht gelesen haben . Hier haben wir beschlossen uns geistig für  die Freie Energie einzustellen und die Bewußtseins -Unterstützung anzugehen .
http://qeg-forum.de/index.php?topic=83.msg757#msg757

lieben Gruß
Stefan

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #49 am: 27. Mai 2014, 07:42:01 »
Schaden kanns nicht! Versucht es auf Eurem Weg, wir Schrauber versuchens auf unserem. Hauptsache es geht weiter.

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #50 am: 28. Mai 2014, 23:26:46 »
Erstmal großen Dank an alle Schrauber!
Ohne euch wäre das Projekt Chancenlos.

Für die Leute, die mental helfen, hier ein Beispiel was eine Unterstützung mit dem (Unter)Bewusstsein bewirken kann:
Zitat
Zwischen 1979 und 2007 wurden an der Princeton Universität in den USA durch den Dekan des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften Dr. Robert Jahn und seine Mitarbeiter eine Vielzahl an PSI-Experimenten durchgeführt, bei denen die Auswirkungen von Gedanken auf Materie untersucht wurde. Die Ergebnisse der Versuche sind eindeutig : Zufallszahlengeneratoren sowie andere Zufallsprozesse lassen sich durch menschliche Absicht beeinflussen.
Was mit Zufallsgeneratoren klappt, sollte auch bei der Erforschung der Raumenergie klappen! :)
Hier der Link dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=LV1ANpVRbLo

Hier noch ein weiterer, interessanter Link zu dem gleichen Thema:
http://www.youtube.com/watch?v=148MS5vmURc
« Letzte Änderung: 28. Mai 2014, 23:31:11 von Michael »

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #51 am: 29. Mai 2014, 08:44:58 »
Hallo Michael,
Danke das Du als "Schrauber " so einen Kommentar bringst-diese Offenheit und Inspiration für alle Gleichgesinnten ist extrem wichtig.
Am Anfang dieses Threads  hab ich erläutert wie wir es machen können und viel Freunde( gnannte und Ungenannte sind mitgegangen )http://qeg-forum.de/index.php?topic=83.msg732#msg732
Zu meiner Person ist ergänzend zu sagen das ich eigentlich auch ein " Schrauber" bin, habe auch Prüfstände  selber gbaut , restauriere alte Autos die täglich gefahren werden und repariere an usrem Haus alles selber UND Gleichzeitigdurfte ich eben vor über 10 Jahren durch viele Erkenntnisse und Erfahrungen den geistigen Weg beschreiten und viele Hilfen und Heilungen erleben.
In dem beschrieben Fachkreis für Materiearbeit  bin ich einer von hunderten Wissnschaftlern. Ingenieuren  und Technikern die sich weltweit gefunden haben  weil sie selber überzeugt sind das Gedanken  auch Materie beeinflußen können.

Ich bin mit ein paar Freunden aus diesem Forum daran die Bewußtseins-Unterstützung in alle QEG -gruppen Deutschlandweit und Weltweit zu tragen  - denn wie gesagt : je mehr es tun desto höher steigt die Kraft nicht in der Summe sondern in der Potenz .
Demnächst mehr davon
Danke
Stefan

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #52 am: 29. Mai 2014, 11:13:05 »
@Michael

Das PEAR (Princeton Engineering Anomalies Research), ein privat finanziertes Projekt, konnte seine Ergebnisse nicht reproduzieren. Andere konnten das auch nicht. Es sind Mängel in Durchführung und Auswertung gefunden worden.

Schließlich haben die beiden im Projekt involvierten veröffentlicht, dass die untersuchten Phänomene mit wissenschaftlicher Methodik nicht untersuchbar wären.

Nur - wenn etwas mit wissenschaftlicher Methodik nicht untersuchbar ist, ist es nicht existent.

http://www.csicop.org/si/show/pear_proposition_fact_or_fallacy/
http://www.skepdic.com/pear.html
http://www.tricksterbook.com/ArticlesOnline/PEARCritique.htm
http://www.scientificexploration.org/journal/jse_22_2_jahn.pdf
http://www.nytimes.com/2007/02/10/science/10princeton.html?pagewanted=1&_r=0&ei=5090&en=2f8f7bdba3ac59f1&ex=1328763600

Glauben kann man trotzdem dran.

Gruß, Physik Fan.

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #53 am: 29. Mai 2014, 11:31:55 »
@ PhysikFan
Ich habe, inspiriert durch die PEAR Labs, eigene Untersuchungen mit Zufallszahlen unternommen und kann die Ergebnisse nur bestätigen.
Wissenschaftlich beweisen kann ich das natürlich nicht. Das ist aber auch nicht nötig, da das jeder der es möchte auch selbst überprüfen kann.
Vielleicht versuchst du das auch mal. Ist wirklich ein spannendes Thema.

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #54 am: 29. Mai 2014, 20:48:04 »
@Michael

Habe ich als Jugendlicher auch gemacht, mit Würfeln. War mir auch sicher, dass je nach meiner Konstitution ich das ganz sicher beeinflussen konnte und meinte den Nachweis zu haben. Hatte ihn nicht. War selektive Wahrnehmung. Ich habe vorher schon dran geglaubt und wollte das Ergebnis hineinversuchen. Die statistische Relevanz war nicht gegeben.

Wenn das so einfach ginge, erstaunt eigentlich die Tatsache, dass die Ziehungsergebnisse von Lotterien etc. exakt das ergeben, was die Statistik dazu sagt. Oder dass Anhänger dieser Thesen nicht reich geworden sind, was durch geschickte Nutzung doch möglich hätte sein müssen.

Im anderen Thread hast Du empfohlen, über den Tellerrand hinauszuschauen. Woher willst Du eigentlich wissen, dass ich das nicht getan habe und genau deshalb hier das schreibe, was ich schreibe? Auch lange den phantastischen Aussagen anderer geglaubt habe, aber beim immer tieferen Überprüfen von Belegen feststellte, dass die sich in diesen Themen allesamt nach und nach in Luft aufgelöst haben.

Gruß, Physik Fan.

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #55 am: 29. Mai 2014, 21:00:33 »
Im anderen Thread hast Du empfohlen, über den Tellerrand hinauszuschauen. Woher willst Du eigentlich wissen, dass ich das nicht getan habe und genau deshalb hier das schreibe, was ich schreibe? Auch lange den phantastischen Aussagen anderer geglaubt habe, aber beim immer tieferen Überprüfen von Belegen feststellte, dass die sich in diesen Themen allesamt nach und nach in Luft aufgelöst haben.
Das tut mir wirklich leid für dich. Unzählige andere Leute (mich eingeschlossen) sind da erfolgreicher. Das sollte dich aber nicht entmutigen, sondern eher ein Ansporn sein.

Felix

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #56 am: 29. Mai 2014, 21:36:06 »
Ob diese sogenannte Bewußtseins-Unterstützung tatsächlich funktioniert, könnte man sicher ziemlich einfach feststellen, wenn man denn wollte.  Man kann darüber ja einmal versuchen alle Stromzähler zum Stillstand zu bringen. Unterstützer gäbe es da garantiert massenweise. Da hätten sicher nicht einmal die Skeptiker irgendwas dagegen. Lediglich die Gauner die wunderliche Stromerzeuger/Stromsparer versilbern dürften heftigen Protest anmelden. Aber auf die muß man ja nicht unbedingt hören.
Kann natürlich auch sein, daß man dann festellt, daß einfach nichts dran ist.

Gruß Felix
Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! (Matthäus 7:15-20)

Thorsten

  • Gast
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #57 am: 01. Juni 2014, 00:45:02 »
Interessanterweise ist in der Offenbarung bei Johannes (22) angemerkt worden, dass ein Strom lebendigen Wassers am Ende dazu dienen wird (selbst) den Heiden zur Heilung zu dienen.

Genau so wir es kommen, um diese (noch) kranke Welt zu heilen.

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #58 am: 03. Juni 2014, 13:12:30 »
An alle die es im Herzen verspüren.
Wir haben es in verschiedene Foren, Gruppen , Newslwetter verbreitet und die Antworten der zahlreichen Freunde sind so berührend  sodaß ich hier auch noch für alle Anderen " Gäste"den Aufruf abbilde:
Antworten gerne auch per PM ich gebe dann bei Bedarf auch meine email dort bekannt. Wie Ihr an meinem echten Foto seht verberge ich mich nicht und bin trotzdem immer geschützt,Danke

An alle Bewußtseins-Forscher und Akteure im Umfeld der Freien Energie

Die Energonauten in München und andere Gruppen haben erkannt, daß Energie neben der technischen und physikalischen auch eine Bewußtseinsdimension hat. Dennoch ist es zur Zeit noch so, daß die Techniker in der Garage basteln, während die Geistes-Arbeiter sich im Meditationsraum aufhalten--- möglichst unerkannt und ungestört von einander. Wissen doch die Techniker und Physiker nichts mit Bewußtsein und Spiritualität anzufangen und die Geistes-Arbeiter sehen keine Möglichkeit der Unterstützung.
Nehmen wir die (inzwischen etwas abflachende) Begeisterung für den Quantum Energie Generator (QEG) zum Anlaß, diese Lücke zu schließen. Denn es gilt ja die Annahme, daß sich beide Richtungen im Quanten Energiefeld treffen.
Ein Tipp: Wer als Techniker, Physiker, Empiriker nichts mit Bewußtsein und Spiritualität am Hut hat ----- einfach nicht weiterlesen, ist OK!

Für alle anderen: Stefan Schubert hat konkrete, sehr positive Erfahrungen in beiden Bereichen gemacht und ruft zur Unterstützung der Entwicklung des QEG und weiterer FE Geräte auf:

Bewusstseins-Unterstützung der Freien Energie – QEG Jetzt


Meine Aufgabe – Eure Aufgabe:

Bei dem ersten QEG-Treffen der Energonauten in München Anfang April habe ich den festen Wunsch gespürt, hier etwas beitragen zu dürfen. Denn, obwohl ich einen technischen Beruf habe, meinte ich, ich könnte momentan nicht direkt zur Entwicklung und Bau des QEG beitragen. In den Osterferien habe ich schließlich die Antwort bekommen; nämlich einfach ab sofort das zu tun, was ich in anderem Zusammenhang bereits erfolgreich praktiziere: die geistige bzw. Bewußtseins-Unterstützung. Das ist etwas, was ich seit über 10 Jahren in einem Freundeskreis für geistige Lebenshilfe gelernt habe. Hier habe ich viele 'Wunder' im medizinischen und materiellen Bereich weltweit erlebt.
Die Kraft des Glaubens kann somit Berge versetzen.
In dem QEG-Forum.de wurde gleichzeitig der Beitrag „Wissenschaft und Spiritualität“ eingestellt (auch kein Zufall!). Dort habe ich diese Idee eingebracht und viele Freunde teilen und verbreiten es inzwischen.

Einfach tun, ab jetzt:
Das QEG-Projekt hat bereits weltweit eine Bewusstseinsänderung eingeleitet, indem sich zum ersten mal viele Menschen in Open-Source-Struktur in Respekt, Demut,Kompetenz und Hoffnung zusammen finden. Wir alle wissen, dass mit der Verbreitung des QEG ein Paradigmenwechsel kommt. Ein kompletter, gesellschaftlicher Bewusstseinwandel wird erzeugt und viele weitere Stufen/Bereiche werden folgen.
Dies geschieht nur, wenn der QEG oder ein anderes Gerät funktioniert! Noch ist es nicht so weit! Unterstützung auf allen Ebenen ist nötig!
Die jetzige Phase muß mit geistiger Kraft genährt werden.

Mein Vorschlag lautet: Tragt bitte jede/r in Eure QEG bzw FE-Arbeitsgruppe, oder Bewußtseinesgruppe, diese Idee und sprecht alle an, die sich von ihrem Herzen her be-rufen fühlen: Wir praktizieren zweimal täglich das „Einstellen“ – In Resonanz Gehen! (Beten, Meditieren, usw.) ca. 10 min oder länger. Wichtig ist, in die Stille gehen, Alltag abgeben, Kraft aufnehmen und das Gebet, bzw. Mantra sprechen, das wahrscheinlich die meisten kennen:

„Ich bitte um Liebe und Segen
für den Durchbruch der freien Energie,
für Alle im Sinne des Ganzen.“

Je mehr Menschen sich gleichzeitig einstellen, desto höher ist die Energie, aber nicht in der Summe sondern in der Potenz. Gleichzeitig, und zwar jeweils morgens und abends, möglichst um 9:00 Uhr ------ weil die heilige Zahl 9 bei der Planung und Konstruktion des QEG-Projektes anscheinend eine ganz wichtige Rolle spielt (goldener Schnitt, Resonanz, usw). Darüber hinaus bittet für den jeweiligen nächsten Schritt, die Führung und den Schutz Eurer Gruppe usw.--- ganz nach Belieben--- so lange das Herz auf ist.

Darum jetzt:
Ich empfinde, daß jetzt die wichtigste Zeit ist, den geistigen Schutz, die göttliche Führung und die ganze gute Kraft auf den QEG zu lenken, um jede Hürde zu nehmen. Bitte trage das in Deine Gemeinschaft und/oder suche Dir einen Freund (Spiritualikus) der das vorträgt und die anderen Freunde in der Gemeinschaft beim Treffen möglichst persönlich dazu einlädt. Ihr dürft es auch gerne in andere Freundeskreise, die der freien Energie gegenüber aufgeschlossen sind, weiter tragen. Es soll ein geistiges Band um die Erde entstehen, welches die Kraft zusammen hält. Ich stehe Euch gerne für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.

In Demut, Liebe und voller Hoffnung

Am Chiemsee, im Mai 2014
Stefan

Felix

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #59 am: 03. Juni 2014, 15:52:46 »
Um einen Nachweis für einen Zusammenhang zwischen Physik und Bewusstsein zu erbringen, sind zahlreiche Experimente denkbar mit denen man praktisch ohne Unkosten auch noch große Massen an Menschen mobilisieren kann. Das Risiko dabei einen Gauner oder ein Betrügernetzwerk PR-mässig oder sogar aktiv zu unterstützen, würde vollständig entfallen. Trittbrettfahrerei für eigennützige Profitgenerierung lässt sich damit auch ausschließen. Das Experiment mit den Zählern ist nur eines von vielen denkbaren. Es ist doch im Prinzip egal, welche Art von Maschine man mit Bewusstsein zu beeinflussen versucht. Genaugenommen ist doch auch inzwischen jede Maschine im Haushalt in irgendeiner Weise eine Quantenmaschine. Sogar der heimische Staubsauger wird über Quanteneffekte gesteuert.

Ich frage mich ständig, warum noch keiner auf so ein Experiment gekommen ist.

Gruß Felix
Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! (Matthäus 7:15-20)