Autor Thema: Wissenschaft und Spiritualität  (Gelesen 71163 mal)

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #15 am: 18. Mai 2014, 21:55:45 »
Also für mich fühlt es sich Gestern und Heute jeweils gut an.Macht denn sonst jemand bei dem Einstellen mit?
Ich kann es nicht glauben das nur Welheli , Thorsten,Alfons und ich die Bewußtseins -Unterstützung ernst nehmen.
Genügend Zugriffe hat der Thread ja

Meldet Euch doch!
Bitte
Danke
Stefan
P. S: wir werden die Idee auch in den örtlichen Kreisen verbreiten -es kann nur helfen.............................

Thorsten

  • Gast
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #16 am: 18. Mai 2014, 22:12:22 »
Für viele dürfte das ein Thema sein, was ganz weg von ihnen ist, oder sie Angst haben, sich lächerlich zu machen.

Hätte ich das hier gelesen vor nur 2 Jahren, hätte ich jedem Schreibendem hier den Vogel gezeigt, und mich einfach nur kopfschüttelnd von diesem Thema abgewandt. Aber eben wie gesagt, wenn man alle Fragen gestellt hat, und alle normalen Quellen liefern keine Antwort, allerdings ein paar einfache Worte eines Menschen stellen eben alles in ein helles Licht (als einzige von allen Quellen, welche mir zur Verfügung standen).... dann beginne ich, jemandem zu trauen.

Wie Schopenhauer mal meinte:"wenn man alle Felder eines Kreuzworträtsels so gelöst hat, dass kein Widerspruch sich ergibt, dann hat man keinen Grund mehr, an der Richtigkeit zu zweifeln". Und nur ein paar Meter weiter hier, wo ich grad bin, dort kommt in der Schloßstrasse an einer Haustüre als Türknauf die Faust mit dem Stab Mose in derselben heraus - und ich kann es wunderbar einordnen, wenn man erstmal weiß, was hier los ist.

Die Welt ist kein Kreuzworträtsel, ich weiß - aber mein Anliegen ist, dass sich die verschiedenen "Entitäten" hier jetzt endlich zusammenraufen, und diese uralte Auseinandersetzung endlich ihr Ende findet.

Dann haben wir es geschafft, und es geht wieder zurück mit Vollgas in's Paradies.

Auf einem guten Wege sind wir schon.

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #17 am: 18. Mai 2014, 22:43:11 »
Ja genauso ,morgen abend darf ich in einem örtlichen QEG -Kreis darüber sprechen . Das letzte Mal kamen weit über 100 Leute dazu -alle mit der Hoffnung und Liebe im Herzen. Ich freue mich schon  .
Alle Liebe
Stefan

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #18 am: 19. Mai 2014, 01:55:11 »
Lieber Thorsten,
Du schreibst oben unter #20: "Hätte ich das hier gelesen vor nur 2 Jahren, hätte ich jedem Schreibendem hier den Vogel gezeigt"
Wie gut ich Dich verstehe und warum ich bei Euch so unglaublich, ja mir unbegreiflich angekommen bin?

Dafür gibt es Gründe:
Mein Vater war praktizierender Katholik - nicht nur nach dem Wort, vor allem mit dem Herz, seiner Tat. Aber: er war schulwissenschaftlich geprägt und so wie der Vater, so der Sohn: übersinnliches gab es nicht, man hat es bestenfalls geglaubt => d.h. nur für wahr gehalten, aber nicht wirklich gewußt.
Es traten dann aber mehrere unerklärbare, unglaubliche Ereignisse in mein Leben, die mich erkennen ließen, dass es mehr "zwischen Himmel und Erde" gibt, als die Schulwissenschaft damals anerkannt hat: der telepathische Empfang eines Todesfalles in dessen Todesminute, das Sehen eines Geistes, das vollkommen richtige Ergebnis von 2 Rutengängern über eine Tatsache, die sie nicht wissen konnten (ein Ereignis vor vielen Jahren das wir total vergessen hatten), später sprach ER zu mir durch das innere Wort, ich hatte Gesichte, wurde oft angerufen und war total überrascht, als auf einmal mein anderes "ich" hinter mir stand, das Tun meines ersten Ichs beobachtete, meine Gedanken mithörte ...
das sind nicht Dinge, die ich irgend wo gelesen habe, die ich erzählt bekommen habe, die mir ein Meister beigebracht hat, nein ich habe sie am/mit eigenem Leib hautnah selbst erlebt - nur deshalb kann ich hier so schreiben und nur deshalb fühlt ihr die Wahrheit in meinen Worten, dies aus erster Hand.
Ja, ich habe auch viel gelesen ... aber zu vielem wurde ich geführt, habe (Be-)Reiche kennen gelernt, über die nur wenige Tausend dieser Welt wissen und wurde jetzt auch in dieses Forum geführt. Was wunder, dass ich Euch so leicht überzeugen kann: es ist ja alles nicht mein Verdienst, ich bin nur ein Werkzeug in SEINER Hand.

Immer wenn ich hier geschrieben habe lese ich es nochmals durch, prüfe jedes Wort darauf, ob es auch stimmt, so muss es seine Wirkung bei Euch tun. IHM allein gebührt die Ehre, mein einziger kleiner verdienst ist die Liebe, die ich IHM und Euch gebe um Euch die Gewissheit zu geben, dass die eigentliche Welt nicht hier ist, es keinen Tod gibt. Von wegen "Ruhe sanft", wenn wir nach drüben zurück kommen, da heißt es anpacken!
Und ich kann Euch von IHM die Sicherheit geben: GOTT hat zugelassen, dass die Bewohner von Mallona ihren Planeten zerstören konnten, über diese unsere Welt hält er jedoch seine Hand - die Menschheit wird jetzt nicht untergehen - diese Welt wird eine andere.

Aber ich wurde auch zu der Erkenntnis geführt: Nicht die Politiker, nicht die Engelsgeister (die unterstützen uns nur), wir Menschen hier müssen diese unsere Welt endlich positiv umgestalten ... und jeder, also auch Du Leser bist dazu aufgerufen von IHM!


Was lese ich da? nein, das hat nicht der Alfons geschrieben, das hab ich nur eingetippt und er sagt mir ich soll es senden. Ich gehorche seinem Wunsch.

Korrektur: Es lag trotzdem ein Tippfehler vor, mußte einen einzigen Buchstaben einfügen.
« Letzte Änderung: 20. Mai 2014, 14:55:07 von Alfons »

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #19 am: 19. Mai 2014, 12:31:23 »
Hallo weliheli,

ja, ich von mir aus hätte diese meine "Erlebnisse" nie so geoutet - ich bin da eigentlich ein introvertierter, verschlossener Typ, solange ich mein Gegeüber nicht kenne, nur dann öffne ich mich. und: hier hast vor allem Du mich geöffnet!

Es wurde mir nicht geschenkt, ich mußte meine Gewißheiten (menschlich, d.h. diesseitsbezogen) bitter bezahlen - dies geht jedoch sehr ins private und ich will dies nicht offenlegen. Ich wußte auch im voraus, dass meiner eine große Prüfung harrt: das war vor bald 3 1/2 Jahren, und ich gestehe, ich war nicht der starke Mann, habe sie nur ganz knapp bestanden ... und auch nur mit SEINER Hilfe.  Wenn ich wieder die freie Wahl hätte: ich würde alles genau so tun, auch meine Fehler, die waren zu meir Lehre nötig.

Ich bin nicht der einzige, habe mal gelesen, dass ca. 2% übersinnliche Erfahrungen gemacht haben oder in Beziehung dazu stehen. 
Jeder hat es in sich: war mal in einem Rutengeherkurs bei der Volkshochschule, von den ca. 30 Teilnehmern konnten es danach alle bis auf 2, die hatten ihr Unterbewußtsein dagegen blockiert; habe bei eineim davon von hinten an seine Arme gegriffen, da hat auch bei ihm die Rute ausgeschlagen. Der Lehrer vom Dozenten ist der Prof. Purner, Insbruck, er ist der erste, dessen Doktorarbeit auf diesem Gebiet anerkannt wurde. Bin mit ihm in Email-Kontakt getreten und hab dann ein Buch von ihm gekauft: er hat dieses "Geschäft" auch mehr oder weniger aufgehört -> er fand dabei das "große LICHT" in einer Urkirche in Rom.

Liebesgrüße an alle
Alfons

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #20 am: 19. Mai 2014, 14:11:33 »
Liebe Forum-Freunde,

wir sind oben nicht vom Thema abgekommen - wie vielleicht der eine oder andere denken mag - nein, wir haben nur bei der "Spiritualität" etwas ausgeholt und jedem von uns könnte klar geworden sein: "Spiritualität" ist nicht etwas, was sein könnte - aber auch nicht. Es ist, ob wir es glauben oder nicht ... es wird uns von GOTT aufgezeigt, ob wir es annehmen oder ablehnen, das ist uns überlassen.

Nun also zurück zu unserem Haupt-Thema:
==============================
Es gibt die von unserem aller VATER geschaffene "geisige Welt" und in dieser zur Zeit (in Äonen von Jahren gezählt) dieses unser Universum und in dieser unsere winzig kleine Erde, zusammen genommen die "Materie" genannt. Dazu zähle ich alles was wir sehen können, aber auch weitere Dinge wie zum Beispiel die gerade geltenden "Naturgesetze" (wir wissen schon: die uns bekannten und die noch unbekannten) die an diese augenblicklich bestehende Materie angebunden sind.
Das grüne "und in" will besagen: es gibt "geistige" Welten ohne Materie, aber es gibt keine Materie ohne Verbindung, ja Ankettung zur geistigen.

Was ist daraus zu schließen?
Eine "Wissenschaft" die nicht auf GOTT beruht, die ist niemals bis ans Ende zielführend, ganz am Ende muß sie untergehen! Deshalb wollen wir hier unsere "Neue Wissenschaft" auf Ihm aufbauen, dann hat sie Bestand.

Also unser Ziel sollte sein: eine "Wissenschaft auf positiver, GÖTTLICHER "Spiritualität" basierend.

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #21 am: 20. Mai 2014, 10:40:13 »
Nihil est sine ratione. Nichts ist ohne Grund. Nichts!

Dies sagt:
Omne ens habet rationem. Jegliches, was ist, jedes irgendwie Seiende hat einen Grund.

Thorsten

  • Gast
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #22 am: 20. Mai 2014, 11:50:30 »
Zitat
Macht die Kranken gesund, reinigt die Aussätzigen, weckt die Toten auf, treibt die Teufel aus. Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch.

Matthaeus 10/8

Grad mein Lieblingszitat  :)

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #23 am: 20. Mai 2014, 12:33:14 »
Lieber Thorsten,

wie schön ... welch ein "Zufall" (den es ja nicht gibt)!

... aber um bei der ganzen Wahrheit zu bleiben:
wegen weliheli seinem Satz hab ich im schlauen Internet nachgesehen (mein Sohn ist ganztägig im Gymnasium, konnte ich also nicht fragen) und da kam ich auf das weitere...

Ich bin (leider) kein Lateiner ... bin schon froh ein paar Brocken English zu wissen - dafür kann ich aber Bayrisch ;)
« Letzte Änderung: 20. Mai 2014, 17:29:29 von Alfons »

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #24 am: 20. Mai 2014, 14:47:40 »
Geschätzter Stefan9,

hast Du Dir schon mal die Anzahl der Aufrufe dieser Seite angesehen?
Wenn nur 10% um 9 und 21 Uhr mitmachen, dann sind wir schon 35.

ER sagt mir, wir sind jetzt 54.

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #25 am: 20. Mai 2014, 15:16:36 »
Ja Alfons
wir sind ganz viele und werden immer mehr. Gestern abend war es auch von höchster Stelle bestellt.
Danke das Du Dich gezeigt hast.
Ich habe die Idee bekommen über unser Netzwerk dieses Einstellen zu allen Arbeitsgruppen zu tragen . Ich brauche nur jeweil Einen der sich meldet und es in seiner Gemeinschaft erzählt  , so werden es tausende..................
ALSO:AUFRUF : Wer hier mitmachen möchte schicke mir eine PM
Lieben Gruß
Stefan

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #26 am: 20. Mai 2014, 16:29:37 »
Wir sind hier eine große >Familie<

merkwürdig, daß hier noch nie einer von seiner Frau/Mann/PartnerIn gesprochen hat (im ganzen Forum noch nicht?)

Nun, meine bessere Hälfte (muß sie sein, da ich die schlechtere bin) hat auch Kontakt zu "drüben":
ihr wurde gesagt
                            daß wir Erfolg haben werden!

Dies ist nur möglich, wenn ER mit uns ist und wir mit IHM.

(Wenn ich "intim" werde, dann wechsle ich zurück zur alten Orthographie!)
>> Ein Irrtum von mir: weliheli hat bei #28 seine Frau erwähnt. ... schon bemerkt: er ist mir immer eins voraus ... und ich hinke hinterdrein!
« Letzte Änderung: 20. Mai 2014, 17:36:43 von Alfons »

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #27 am: 20. Mai 2014, 20:02:48 »
Apropo Frauen :
meine Frau ist Morgens und abneds um 9.00 uhr dabei und stellt sich und hat es auch in ihre Freundeskreise weitergetragen-  die Frauen können uns da ein Vorbild sein.
Stefan

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #28 am: 20. Mai 2014, 21:29:06 »
Wie recht Du hast, Stefan

wenn es um "geistige/seelische/religiöse" Dinge geht, dann stelle ich auch immer fest, daß die Frauen hier stärker vertreten sind
(kommt es daher, wenn von ihnen als das "starke Geschlecht" gesprochen wird?)

Mir kommt es auch so vor, daß bei den Medien (das ist mehrdeutig: ich meine die Personen die als Kanal fungieren) das weibliche Geschlecht dominiert? bei den Yogis ist dem nicht so?

=> "Schande" über uns Männer, wir sind wohl zu technik-besessen

muß vielleicht doch noch darüber nachdenken, ob ich bei meiner nächsten Inkarnation nicht doch lieber als Frau geboren werden möchte ... lieber ist mir aus jetziger Sichtweise, dass diese meine letzte war und ich wieder ganz bei IHM sein kann.

Thorsten

  • Gast
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #29 am: 20. Mai 2014, 23:47:15 »
Jeder hat seine Aufgabe hier.
Interessant ist, dass es einen Kontrahenden braucht - für eine Aufgabe.

Schauen wir uns die Welt an....