Autor Thema: Wissenschaft und Spiritualität  (Gelesen 80002 mal)

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Wissenschaft und Spiritualität
« am: 11. Mai 2014, 15:37:46 »
Hallo an alle....besonders Albert, Raffaela, anonJo, Alfons, weliheli

ich habe diesen Teil vom Dialog-Thread "Grundlagenpapier von Dan Combine........."  abgetrennt, weil ich meine, dass  Wissenschaft/Spiritualität ein wichtiges, eigenes Thema ist (vielleicht wird ja mal ein Grundlagenthema draus), und weil ich das Ursprungsthema fokussiert halten möchte. 

Reinhard



Raffaela: Ich glaube, hier treffen einfach zwei unterscheidliche Weltbilder aufeinander. Das naturwissenschaftlich-technische und ein esoterisch-mystisches. Die beiden nun gegeneinander auszuspielen, davon halte ich nichts. Keine feindlichen Lager, sondern "viele Wege führen nach Rom".

Der QEG ist im Moment ein handfestes technisches Problem. Was genau passiert wenn die Maschine in die OU geht, kann niemand sagen, weil sie es eben im Moment noch nicht tut. Ich teile übrigens Deine Auffassung, dass das Gerät eine potentielle Bombe ist, und sehr gefährlich werden kann, allerdings aus anderen Gründen.

Ich denke, man muss erst die Problematik mit der konventionellen Methodik einkreisen. WENN OU in dieser Technik steckt, dann kann man es durch genaue Messungen und Tuning herausfinden. Und DANN erst kann man anfangen, sich über den Wirkmechanismus zu streiten oder zu diskutieren. Was natürlich nicht heissen soll, dass man sich nicht einen offenen Verstand bewahren soll.
Das Papier von "Combine" enthält ja Ansätze wie die Erklärung des goldenen Schnitts.

Wogegen ich mich wehre, ist die Idee, dass es "nicht funktioniert, wenn man nicht daran glaubt".

Dann müßte es ja schon längst funktionieren, denn bei all den Tests waren ja die Räume voller Leute, die alle nichts mehr wollten, als daß es "läuft".

Dann müßte man ja die Lösung sozusagen "herbeten" können.

Ich denk immer noch, dass die Lösung dem zufällt, der den Schraubenzieher in die Hand nimmt.

Und nachdem dies so viele tun wie nie zuvor im Moment, wird dabei auch was herauskommen. Und das find ich aufregend.

Was ganz anderes ist die Tatsache, dass viele großartige Erfindungen erst dann gemacht worden sind, als die Zeit dafür reif war. Sie lagen sozusagen in der Luft.
So haben jahrhundertelang die Maler die "camera obscura" als Zeichenhilfe verwendet. Und auf einmal, um 1839 herum, entsteht gleich von mehreren Seiten die Idee, Lichtbilder festzuhalten. Das hätte  man schon ein Jahrhundert früher haben können, die Lichtempfindlichkeit des Silbers bzw. der Silber-Salze war längst bekannt, aber die Zeit war nicht reif dafür.
Wenn Du dies nun als kollektives Bewußtsein ansprichst, dann liegen wir gar nicht so weit auseinander.....
« Letzte Änderung: 06. Juni 2014, 19:58:20 von TeslaTech »

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität....Zusammen'spiel' von
« Antwort #1 am: 11. Mai 2014, 17:59:06 »
die Dialoge sind in den Grundlagen sicher besser aufgehoben. Vielen Dank an Reinhard für die Zusammenfassung.

Dass man beim Anzapfen neuer, noch unerforschter Energiequellen schön auf der Hut sein muß, sollte eigentlich jedem klar sein.
Der Prof. T. hat ja mal die gewaltige Engergiedichte berechnet und daher ist es nicht verwunderlich, dass verschiedene Prototypen in der Vergangenheit laut Berichten sich in ihre Bestandteile zerlegt und ihren Erbauern um die Ohren geflogen sind.

Der Einfluß von Glaube/Bewußtsein etc. hat jedoch einen größeren Einfluß als allgemein bekannt. Je mehr Leuten diese Energiealternative bekannt ist desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass diese auch realisiert wird. Siehe dazu z.B.  "Der Versuch vom hundertsten Affen"  ;)
Auch wurde bereits nachgewiesen, dass mit Gedankenenergie das Ergebnis von Zufallszahlengeneratoren beeinflußt werden kann.
Es gibt auch pysikalische Versuche um zu beweisen, dass man Veränderungen im Massenbewußtsein physikalisch messen kann. Angeblich wurden bei großen Ereignissen wie z.B. der Tsunami in Thailand deutliche Veränderungen registriert.

Ich gebe Albert voll Recht. Jede bedeutende Entwicklung hatte ihren speziellen Zeitpunkt in der Geschichte.
Und nun ist die Zeit einfach reif für eine neue Energiequelle  :)

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität....Zusammen'spiel' von
« Antwort #2 am: 14. Mai 2014, 23:06:45 »
Hallo alle ... insbesondere auch anonJo,

ich habe schon über mehrere (welt-)bedeutende Wisserschaftler gelesen, die "von der anderen Seite" her inspiriert worden sind ... auch unser allseits verehrter und geliebter Prof. Turtur sagt dies in einem seiner Bücher von sich aus!!!

... und ich persönlich glaube auch dran ... habe auf meinem Nachtkästchen immer Block und Stift liegen: wache öfters mitten in der Nacht auf und habe die Lösung von einem Problem gefunden/erhalten - das muss ich unbedingt kurz aufschreiben, denn am nächsten Morgen wüßte ich es (meistens) nicht mehr. => nun, kann man sagen: Dein Unterbewußtsein hat da gearbetet, Du weiß es nur nicht bewußt.

aber nun dieses: Am Ostersonntag 12.4.2009 saß ich tief entspannt - ganz allein - auf einem Steg am Flußufer und Waldrand, da flog mir unerwartet, sozusagen "aus heiterem Himmel" die grundlegende Idee einer wichtigen energietechnischen Erfindung zu - ein Thema, über das ich zuvor noch nie nachgedacht hatte. - Da war mein Unterbewußtsein garantiert nicht daran beteiligt.

... und jetzt kommts: seit ettlichen Monaten denke ich über die Theorien vom Prof. T nach und komme "zum Verrecken nicht auf den Trichter" ... aber heute hatte ich vor wenigen Stunden die Eingebung, jetzt zu wissen, worauf es ankommt. => wenn ich mir darüber Gewißheit verschafft habe, dann lass ich es Euch wissen.

Grüße Alfons

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität....Zusammen'spiel' von
« Antwort #3 am: 15. Mai 2014, 12:23:18 »
Lieber weliheli
Deine Antwort ist wunderbar, Danke!

Deutschland-bekannte und sonstige weltberühmte Menschen (... sogar heilig gesprochene!) sind/waren ihr Leben lang auf dem Weg ... sind aber (in diesem Leben) nie am Ziel wirklich angekommen! ... komme ich daher und weiß seit ca. 25 Jahren: "ich bin geistig am Ziel angekommen" ... welche ungeheuerliche Aussage liegt in diesen Worten! ... ist es eine Anmaßung?  ... Ja, dieses Leben hier wird etwas zur Belastung! Warum bin ich noch hier? Was ist meine Aufgabe, die ich hier zu verrichten habe?

Nun ja, das Wort "Religion" höre ich nicht besonders gern, es ist für mich negativ belegt - jeder muss Freidenker werden, muss sich selbst finden, muss selbst mit ihm reden ... dann erhält er auch selbst Antworten.
... man muss sich allerdings genau überlegen, ob man dies auch wirklich will: nicht immer sind die Antworten angenehm und man muss dann die Kraft aufbringen sich selbst zu zwingen so zu tun ... was man eigentlich selbst nicht will. - kein Wunder, dass viele Engelgeister davor Angst haben sich in diese Welt zu inkarnieren!
Ich habe im Hochschulstudium auch Stochastik und Wahrscheinlichkeitstheorie studiert ... und weiß doch, dass es im wahren Leben keine Zufälle gibt. War oft der vollen Überzeugung völlig frei zu entscheiden ... und mußte im Nachhinein erkennen: "ich wurde geführt" ... und jetzt wurde ich in dieses QEG-Forum geführt (obwohl ich eigentlich nicht mehr wollte) ... und bin durch Dich zu Themen geführt/zu Worten verführt worden, die ich hier nie schreiben wollte!

Dein Bruder Alfons

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität....Zusammen'spiel' von
« Antwort #4 am: 15. Mai 2014, 17:11:53 »
Prima, bravo!

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #5 am: 16. Mai 2014, 20:53:46 »
An alle, die sich für dieses Thema interessieren und insbesondere an weliheli
sorry, ich glaube Du hast mich nicht richtig verstanden: ??? und ich hab mich oben unvollständig= unverständlich ausgedrückt, verzeih!

Ja, ich weiß natürlich als Neu-Theosoph um den Ursprung des Wortes "religio" - habe mich mit allen Weltreligionen befaßt, nur leider ist die Semantik der Wörter dem Zeitgeist unterworfen, allgemeinsprachlich wird dieses Wort heute leider nicht mehr ursprünglich verwendet und nicht jeder beherrscht das alte Latein (die Lateiner kennen nicht mal die korrekte Aussprache heutzutage!), Altgrichisch, Aremäisch, indogermanisch usw., worin viele unserer deutschen Wörter ursprünglich entstammen ... und so erging es vielen Begriffen in unserer Sprache/Sprachen - und so wie Du es verstanden haben willst, da sehe ich auch nichts negatives darin. Und: was heist schon "negativ" oder "Teufel", diese Begriffe/"Personen" haben durchaus auch sehr positive Seiten (letzterer ist für uns notwendig - auch wenn viele bezweifeln, dass es ihn überhaupt gibt). Goethe hat geschrieben. "Ach, zwei Seelen schlagen in meiner Brust ..." => "Seele" ist hier zwar der falsche Begriff, aber es stimmt: es gibt diesen Zwiespalt, man muss sich für eine Seite entscheiden ... und die richtige ist nicht immer die angenehmere!(allgemein-menschlich beurteilt - nicht so für mich) Ich habe mich für diese letztere Seite entschieden! ... so hatte ich es oben gemeint: "... was man eigentlich selbst nicht will".

"... muss selbst mit ihm reden ... dann erhält er auch selbst Antworten" Dies ist bei mir wörtlich zu nehmen: ich habe gefragt und erhielt eine Antwort (d.h. wörtlich und innerlich empfangen) => Du hast sicherlich schon vom "inneren Wort"-Empfang gehört? Gott hat ja keine "Gesetze" erlassen - dies tun nur die Menschen - sondern "Gebote" (ursprünglich hat Moses nur 9 empfangen, das 10. kam später wegen den Ägyptern dazu).  Sich daran zu halten ist für die meisten unmöglich, für wenige andere jedoch leicht!  "beten" (wie wir's heute allgemein verstehen!) und mit ihm "reden" (sozusagen wie von Mensch zu Mensch, wir sind ja seine Kinder!) ist nicht das gleiche ... werden die Gebete denn erhört?

Du glaubst mich zu erkennen? Nun, ich habe hier noch fast gar nichts von mir mitgeteilt!
Du schreibst: "... zurück zum Licht ...", ja, wie gerne würde ich dies sofort tun - aber ich erhielt eine Aufgabe und die will ich gut tun und gerne ... deshalb rede(=schreibe) ich hier und beteilige mich in diesem Forum.
"Es gibt keinen zürnenden Gott, wie im AT beschrieben, den gibt es nur, um uns klein zu halten.", das hast Du vollkommen richtig festgestellt - dem brauche ich nichts mehr hinzu zu fügen! ... ich denke auch, dass wir hier noch viel Freude miteinander haben werden. ... wir können nicht alles hier niederschreiben, werde Euch doch in 2 Wochen rum privat besuchen kommen müssen+wollen.

Zurück zum Thema: ja, ich will es: "Wissenschaft und Spiritualität" unter einen Hut bringen! Es gibt die subjektiven Wahrheiten (jeder Mensch hat die seinige) und die eine, wahre, grundlegende, göttliche Wahrheit (ist dies auch ein Zufall, dass mein ererbter Familenname diesem Wort halb entspricht? ich bin in dieser Welt nicht der einzige, dem dieses wiederfährt!) - diese ist meine Richtschnur und nur diese will ich hier einbringen. Wenn ich Euch damit Freude bereite, dann ist es mir um so lieber ... aber erwartet nicht von mir, dass ich etwas schön rede was so nicht ist.

Wenn ich jetzt jemanden verletzt haben sollte, dann seid dem gewiss, das es nicht meine Absicht war. Wir wollen ja alle hier das Beste für die Menschen dieser Welt erreichen.

Gott zum Gruß
Alfons

(er hat zugestimmt, dass ich Euch dieses senden darf)

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #6 am: 16. Mai 2014, 21:13:39 »
weliheli,
noch eine Anmerkung zu Deinem Beitrag oben vom 15.5.14 11:25:36:

>Einstein<, woher kennst Du meinen Spitznamen in der Ingenieurschule?

"... Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller Überlegungen."

Beim Prof. Claus W. Turtur in seinem Buch "Kausalität, Determinismus, Glaube" (Michaels Verlag) findest Du auch genau dieses :)

Alfons

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #7 am: 16. Mai 2014, 22:37:24 »
Hallo an alle....besonders Albert, Raffaela, anonJo, Alfons, weliheli

ich habe diesen Teil vom Dialog-Thread "Grundlagenpapier von Dan Combine........."  abgetrennt, weil ich meine, dass  Wissenschaft/Spiritualität ein wichtiges, eigenes Thema ist (vielleicht wird ja mal ein Grundlagenthema draus), und weil ich das Ursprungsthema fokussiert halten möchte. 

Reinhard
.
Grüß Gott,
Reinhard das war genial und das hat mich begeistert nicht nur ins Forum zu schauen sondern mich hier zu melden.
Danke!
Vielleicht kann ich hier etwas anregen was mich seit Wochen mit dem QEG-Projekt in Verbindung bringt.
Ich spüre eine Offenheit und eine gemeinsame Liebe zu dem Projekt von so vielen Menschen in den QEG-Treffen hier in der Region und auch hier im Forum das ich folgenden Vorschlag mache:

Ich selber bin Maschinenbauingenieur und in alternative Energietechniken seit 25 Jahren  unterwegs , ich durfte dutzende von Erfinderen auch kennelernen die zwar die tollsten Ideen " bekamen" aber sie nicht umsetzen konnten . Mir fiel mit der Zeit auf das oft negative Gedanken und andere Dinge  zu dem entsprechenden gleichen Ergebniss führten. Ich selber habe vor über 10 Jahren eine geistige Methode erlernen dürfen die Ergänzung zu all dem Materiellen bringt.Ohne diese Methode hier herausstellen zu wollen ( es gibt viele Wege nach Rom)will ich sagen das ich selber hunderte von Menschen getroffen habe die eine Heilung oder Hilfe damit erfahren haben.
 Inzwischen bin ich auch in einer  Arbeitsgruppe die sich mit der Materie beschäftigt und weltweit Berichte sammelt bei denen eine materielle Veränderung durch die richtigen geistige Methode eintrat.
Das ganze wird dann von Fachleuten(Physiker, Chemiker,Techniker.....)kommentiert und entsprechend in Kategorien qualifiziert - genauo wie im medizinischen Bereich sind die Berichte faszinierend .Die ganze Arbeit ist für mich ein Beweis wie groß unser Schöpfer ist und das es keine Beschränkungen gibt sondern das es nur in uns liegt sich dieser Kraft anzuschließen.

Jetzt zu meinem Thema hier:
Mir liegt es am Herzen hier Menschen zu finden die auch erkennen wie wichtig die spirituelle Seite ist und das wir uns gemeinsam für dieses Projekt geistig " einstellen "( ihr könnt auch Beten , Meditieren, Bewusstseinserweitern usw. sagen)
Besonders da ich momentan nichts Anderes auf der technischen Seite helfen kann ( bin absoluter Laie was die QEG-Technik betrifft) ist das für mich ein Weg hier zu Unterstützen
Ich lade Alle ein die es im Herzen anspricht:
BEWUSSTSEINS-Unterstützung!!!

Jeder so wie er/sie es kann vielleicht mindestens 10 Minuten am Tag ,wichtig ist das es viele tun ,weltweit . Ich bin überzeugt das es uns alle einen "Quantensprung" weiter bringt.
als Anregung für was man sich in dem  Projekt hier "Einstellen" kann


- für den Schutz und die Führung aller Menschen und Techniken  hier
- für die göttliche Inspiration und Intuition aller Helfer
- für die ausreichende finanzielle Unterstützung
- für den Durchbruch des QEG zum Overunity- jetzt!
- für den Übergang in ein neues gemeinsames Bewußtsein

Ihr könnt das ausschmücken und erweitern wie beliebt ,Haupsache das Herz ist auf und jeder spürt für sich die Kraft.

Bitte versteht das als Anregung, gerne können wir das ganze erweitern.
Danke und so ist es!

Was haltet Ihr davon?
Lieben Gruß
-
« Letzte Änderung: 16. Mai 2014, 23:38:41 von Stefan9 »

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #8 am: 17. Mai 2014, 00:31:28 »
Gott,
mit diesem Wort zu beginnen ist mir immer eine Freude!
ER fügt uns zusammen!


Lieber Stefan,
Dein Schreiben berührt mich vielfach:

ja, Reinhard hat ein gutes "Händchen" bewiesen - stimme diesem Lob voll zu!

"Gedanken sind Kräfte" die etwas bewegen
... dies haben schon vor vielen Jahrzehnten geschrieben, z.B. der amerikanische Priester Norman Vincent Peale: "Die Kraft des positiven Denkens" und ein Oscar Schellbach, der deutsche Lebenslehrer hat den "Mental-Positivismus" begründet, vielen Menschen gelehrt - dies ist nichts anderes. Und habe dies bei Brenten gelesen und hautnah miterlebt.

"materielle Veränderung", ja habe am 21.12.2004 selbst so etwas erlebt zusammen mit meinem Sohn als Zeuge, ein unbegreifliches Wunder. Und sah Menschen, die geheilt wurden von einem äußerlich sichtbaren Leiden.

"Mir liegt es am Herzen hier Menschen zu finden die auch erkennen wie wichtig die spirituelle Seite ist und das wir uns gemeinsam für dieses Projekt geistig " einstellen" => wer hier im Forum ließt hat wohl diese Einstellung, ist offen für dieses Thema - oder wird es dadurch. Wer hier schreibt, der ist schon mit dabei, wer hier ließt beteiligt sich, bündeln wir unsere Gedankenkräfte - jetzt!
Das Herz, die Liebe ist was bleibt.

... und das QEG-Projekt? das liegt in SEINEN Händen.

- - -

Und darf ich Dich persönlich - unabhängig vom QEG-Projekt - kontaktieren in Deinen Eigenschaften als: Maschinenbauingenieur, Energietechniken, Erfinder die ihre Idee wegen Behördenproblematiken nicht ausführen - ich bin so ein Erfinder!

Liebe Grüße an alle
(Befürworter wie Gegner, wenn es welche geben sollte)
Alfons
« Letzte Änderung: 17. Mai 2014, 00:43:59 von Alfons »

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #9 am: 17. Mai 2014, 01:01:35 »
... ist es erlaubt hier mal was lustiges mitzuteilen?

auch ein Reinhard hat mich vor kurzem in die Gruppe der "nur" Techniker eingestuft,

... da kannte er meine "Vielseitigkeiten" noch nicht  :)
fast alle Menschen, mit denen ich es zu tun habe tun mich in diese "Schachtel" stecken - glauben mich zu kennen
                                                                         ... derweil kenne ich mich selber kaum :D
« Letzte Änderung: 17. Mai 2014, 01:17:15 von Alfons »

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #10 am: 17. Mai 2014, 10:18:32 »
Hallo Alfons ,
Ja,Du kannst mich gerne kontaktieren

Thorsten

  • Gast
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #11 am: 17. Mai 2014, 11:13:59 »
2 Jahre lang hatte ich diese Welt studiert, und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass die Welt ihren gegenwärtigen Zustand nur nur durch Mord/Angst und Lüge erhalten kann. Und ich hatte nie etwas mit dem Latschenträger zu tun. Aber als ich dann einfach mal unbefangen zu lesen begann, was der Typ gesagt hat, wurde mir schlagartig die "Notwendigkeit" auch des aktuellen Geschehens klar. Der Mann ist genauso real, wie der nächste Gang zum Klo.

Und ich nehme ihn sehr Ernst, daher ich eben mit meiner Kenntnis der bereits existierenden OU nicht in Euphorie ausbreche, da es hier im Prinzip um noch etwas ganz anderes geht. Viele werden in's Paradies zurück kehren, aber nur die, die es wirklich wollen.

Generell wird es aber für die Menscheit sehr gut werden, und so, wie ich es bisher überblicke, wird wohl jede Lüge auffliegen. Und diejenigen, die die Schöpfung bereits auf der Uhr hat, müssen sich noch nicht einmal besonders über ihre Ernährung den Kopf zerbrechen. Das hatte mir mal ein Ex-Hochgrad-Freimaurer gesagt: "du, Thorsten, wenn der Alte dich erstmal auf der Uhr hat, dann ist es fast wieder egal, was Du isst".

Und ich glaub, der Alte hat sich jetzt für den Menschen entschieden, und folgt dem, was der Sohnemann gesagt hat:
Zitat
"Und gleich wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muß der Sohn des Menschen erhöht werden"

Es wird nochmal holprig werden, aber so ist es eben bei jeder Geburt.

Thorsten

  • Gast
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #12 am: 17. Mai 2014, 13:52:12 »
Die Hopi-Indianer nennen ihn "Großvater" - naja, jede Kultur halt ein bisschen anders.

Zitat
"Die Quantenmechanik ist sehr achtung-gebietend. Aber eine innere Stimme sagt mir, daß das doch nicht der wahre Jakob ist. Die Theorie liefert viel, aber dem Geheimnis des Alten bringt sie uns kaum näher. Jedenfalls bin ich überzeugt, daß der nicht würfelt." - Albert Einstein - Brief an Max Born, 4. Dezember 192

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #13 am: 17. Mai 2014, 14:34:31 »
Lieber  Weliheli,
Muß mal ordnen:
a)Deine Worte treffen alles bei mir im Kern .Ich habe nur meinen ersten Beitrag nicht gleich so heftig "spirituell" gestaltet, denn ich möchte auch diejenigen  mit ganz einfachen Worten ansprechen die hier die"Technikusse" sind und wunderbar offen für das Neue sind ,aber vielleicht noch nicht die Kraft des "Einstellens" erfahren haben .Wenn sich nur Einer äußert der es noch nicht konnte-er findet es gut das wir es für ihn und die Gruppe tun - dann ist schon viel geschehen -es dürfen gerne alle hier im Forum sich das wünschen!
Vorerst können sich ja schon mal alle die es im Herzen verspüren tun.
b)Zum Zeitpunkt:
Ich habe von (m)einem Meister gelernt das die 9 die höchste Zahl ist und je mehr sich gleichzeitig einstellen desto höher ist die Energie ,aber nicht in der Summe sondern in der Potenz.
Wir können( so mache ich es) wenn alle zustimmen Morgens und Abends um jeweils 9 Uhr uns einstellen.
Wenn ich so beschrieben mit Gleichgesinnten zusammen komme ( manchmal zwischen 100 bis 1000 Menschen bei Konferenzen) dann geschieht  Großartiges.
c)Wir haben deshalb auch eine " Notfallkette" eingerichtet die spontan aktiviert wird wenn Angriffe  von außen kommen . Dann setzen sich ein Dutzend Menschen hin und konzentrieren sich auf " Heilung " die Wunder kommen ..........und "wer heilt hat Recht"
So eine Notfallkette ließe sich auch wenn gewünscht hier einrichten.Klar-Besser wir brauchen sie erst gar  nicht- Abwarten
d) Schutz durch Lichtkegel ist prima. Ich habe immer Glück gehabt und meinen Schutzengeln gedankt denn bei all den Erfindern die kennenlernen durfte waren Etliche dabei die verfolgt , beschossen, beraubt ........................ wurden.
Ich hatte nie Angst davor in meinem Leben obwohl ich sehr eng mit diesen Leuten verbunden war- mir ist auch nie etwas passiert.
Deshalb Aufruf hier bleibt in der Freude und in dem Licht wie Weheli es beschreibt!!!

e) Ja es ist alles hier drinnen:"Ich bitte um Liebe und Segen für den Durchbruch freier Energie für ALLE im SINNE des GANZEN".
wir können hier gerne alles in einem Satz/ Mantra formulieren ich möchte trotzdem jedem hier die Freiheit geben da den Schwerpunkt zu legen wo er gerade seine Hürde sah .Hauptsache ist wir gehen damit bald  ins "Tun " was mehr ein "Sein "ist
denn alle QEG-Planungen weltweit sind doch mit höchster Konzentration auf die technische Lösung ausgerichtet und die brauchen uns JETZT.
Danke
Stefan
« Letzte Änderung: 17. Mai 2014, 14:36:26 von Stefan9 »

Alfons

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
Antw:Wissenschaft und Spiritualität
« Antwort #14 am: 17. Mai 2014, 19:43:31 »
Mein GOTT, wo führst DU uns noch überall hin?
vom Katholizismus mit seiner Trinität über das Schamanentum in das Reich der Yogi und ... das Ende ist noch nicht abzusehen.

Lieber Thorsten,  Stefan9 und weliheli,
hatte schon begonnen Euch allen der Reihe nach zu antworten - aber dies ist bei diesem Umfang an Punkten oben kaum mehr möglich und würde zur Zumutung alles hier aufzuschreiben und für Euch zu lesen.

Ich mach es deshalb ganz kurz:
       "bin dabei um 09.°° und 21.°°"

und: "Ich bitte um Liebe und Segen für den Durchbruch freier Energie für ALLE im SINNE des GANZEN"
es ist ganz richtig sich hier nicht auf den QEG zu beziehen ... wir wollen uns und IHN ja nicht festlegen.
Alfons
« Letzte Änderung: 18. Mai 2014, 23:50:57 von Alfons »