Autor Thema: Neuer Mini QEG auf Hopegirl Blog  (Gelesen 2606 mal)

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Neuer Mini QEG auf Hopegirl Blog
« am: 09. Januar 2016, 22:35:35 »
Wünsche ein gutes neues Jahr an alle.

Dem FTW-Team ist wohl das Geld ausgegangen  ;)
Der Mini-QEG ist jetzt kleiner, dafür werden jetzt 20.000 $ veranschlagt.
Hier der Link:

https://hopegirl2012.wordpress.com/2016/01/08/new-the-mini-qeg-teslagen-v1/


Felix

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Neuer Mini QEG auf Hopegirl Blog
« Antwort #1 am: 10. Januar 2016, 14:28:58 »
Bevor jemand nochmal auf die Idee kommt hier eine Menge Geld zu investieren. Bei den Kisten handelt es sich um Motoren/Generatoren bei denen die Kräfte/Induktionsspannungen nicht über Magnete sondern über Induktivitätsänderungen erzeugt werden. Es sind Reluktanzmotore . Die Dinger werden eher selten eingesetzt. Es gibt sie aber für unter 100€ zu kaufen.

Bin mal gespannt ob die diesmal mit dem Eingaunern von Geldern genau so erfolgreich sind wie beim letzten mal. Eigentlich müssten die Leute doch was gelernt haben. Lohnt sich bestimmt mal zu verfolgen: https://fundrazr.com/campaigns/615XY8/ab/f536E9
« Letzte Änderung: 10. Januar 2016, 14:38:41 von Felix »
Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! (Matthäus 7:15-20)

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Neuer Mini QEG auf Hopegirl Blog
« Antwort #2 am: 16. Januar 2016, 19:49:00 »
Vielen Dank für deine Warnung Felix,

inzwischen steht es auch in der neuesten 3. Ausgabe der QEG-Bauanleitung:
( ganz hinten auf Seite 74 unter den FAQs)

Does the QEG work?
Yes the QEG works. It is a prototype that is still in development and the completion of which is not yet finished and is being researched jointly by teams around the world. In its current stage of public development, the QEG does produce power, the maximum of about 800 Watts output for 1000 Watts input. (Please note, a standard generator requires a lot more input power.) The QEG, even before its completion is extremely efficient being that it is only 200 Watts away from unity (power in equals power out). This is the stage of development for the FTW QEG project that continues to be made AVAILABLE TO THE PUBLIC.

LG Jo

Felix

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Neuer Mini QEG auf Hopegirl Blog
« Antwort #3 am: 17. Januar 2016, 11:07:46 »
Zitat
Yes the QEG works
Ist doch angeblich ein Open-Source-Projekt. Wo sind denn die Messungen? Die Pharisäer lassen mal wieder grüßen.

Dass Hoope regelmäßig gelogen hat, wurde u.A. von claudine bei http://www.qeg.lu nachgewiesen und dokumentiert. Die hat dort in dankenswerter Weise viele Aussagen von Hoope ins Deutsche übersetzt. Ihre Intension war eigentlich den OEG überall bekannt zu machen. Sie hat sich sehr intensiv damit beschäftigt und dabei irgendwann festgestellt dass Hoope lügt und manipuliert. Der Blog ist leider nicht mehr online. Ich habe aber noch etliche aus dem Blog kopierte Texte gesichert.

Ein paar Kostproben aus dem Blog:
Zitat

von claudine - 18 Mai 2014
......
??? ... ein Produkt in Entwicklung?
Was hat denn die Menschen dazu gebracht etwas anderes anzunehmen? Vermutlich die eigenen Aussagen von FTW, von Hopegirl und dem Entwickler James Robitaille ! 
Ich habe mir die Mühe gemacht, die Aussagen nachzusuchen, die mich dazu brachten diese Wahrnehmung zu  haben, die Wahrnehmung, dass es sich beim QEG um ein fertig entwickeltes Produkt handelt, ein Gerät, welches 10 KW Ausgangstrom liefert bei einer Einspeisung von 1 KW, die es sich selbst liefert.  Es gebe einen arbeitenden Prototypen (working prototype), welcher erstmals in Taiwan repliziert werden sollte, wobei lediglich weitere Verbesserungen, also eine WEITERENTWICKLUNG erwünscht war.
Ich finde die obigen Aussagen echt heftig und finde es traurig, dass die „QEG Family“ jetzt versucht den Menschen klar zu machen, das QEG sei ein Produkt in ENTWICKLUNG und die Menschen hätten wohl alles falsch verstanden, anstatt ihre eignen Artikel und Aussagen in Betracht zu ziehen, die den Menschen sehr wohl etwas anderes vermittelt haben. Sowas hinterlässt einen bitteren Beigeschmack!
Man fragt sich, welches Spiel wird hier gespielt?
......
Vom 28 Februar - Radiosendung Mission I'M POSSIBLE mit Hopegirl
Aussage Hope:
Vor FÜNF MONATEN wurde der QEG initiiert. Der Hauptteil des gesamten Forschungs- und Entwicklungsprozesses ist abgeschlossen, was wir noch machen müssen, ist die sorgfältige Dokumentation der Baupläne für die Veröffentlichung. Wir schätzen, dass wir noch ungefähr EINEN MONAT benötigen, um den QEG auf den Markt zu bringen, das entspricht SECHS MONATEN vom Beginn bis zur Marktreife.
.....
 Der QEG ist eine Gabe, die der Welt frei gegeben wird. Die Instruktionen werden vollständig und korrekt sein. Für den erfahrenen Ingenieur, der sie sorgfältig befolgt, werden sie zu einem sicheren Arbeitsergebnis führen.
.....
Direkt im Anschluss an das Open Sourcing der QEG-Baupläne wird die Herstellung der vorbestellten QEGs beginnen, mit einer geschätzten Produktionszeit von 3 – 4 Monaten bis zur Auslieferung. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt werden wir anfangen, unser Trainingsprogramm zu erarbeiten und erste Reisen für das CICU Start Up zu buchen.

Analoges muss man auch Robitaille unterstellen. Wenn jemand der als Ingenieur, der auch noch in der Motorentwicklung gearbeitet hat, Blindleistung anstatt Wirkleistung für die Bestimmung des Wirkungsgrades verwendet, dann kann der das unmöglich aus Unwissenheit heraus gemacht worden sein. Von den merkwürdigen Berechnungen bei denen auch noch die Kurvenformen nicht berücksichtigt wurden, ganz zu schweigen. Kann man bei der altbekannten heuchelnden Presse noch nachrecherchieren.

Die Nummer mit einem angeblich funktionierenden QEG hat Hoope ja schon einmal durchgezogen. Jetzt kommt nur die Widerholung. War damals eine lohnende Sache. Schade dass claudine ihren Blog aus dem Netz entfernt hat. War noch ein schöner Satz drin:
Zitat
Mir fällt dieses Zitat von Albert Einstein ein:
„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“
Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! (Matthäus 7:15-20)

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Neuer Mini QEG auf Hopegirl Blog
« Antwort #4 am: 17. Januar 2016, 17:47:39 »
ja echt schade dass so viele aufgrund der eindeutigen Aussagen des FTW-Teams dermaßen was vorgegaukelt wurde  >:( :(

Bzgl. der Existenz von freier Energie habe ich die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben.
Hier ein Gerät mit geringer Leistung das funktionieren soll, die Energie aber angeblich aus dem Erdmagnetfeld bezieht: https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=6cSXYeGsO9o

Und hier ein MEG (Motionless Electric Generator) mit COP>1:
http://www.inkomp-delta.com/index.html

Wäre schön wenn das wenigstens stimmen würde.

LG Jo

PS: Ich kenne von Albert Einstein nur das Zitat mit der Unendlichkeit des Universums und der menschlichen Dummheit
« Letzte Änderung: 17. Januar 2016, 17:55:12 von anonJo »

Felix

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Neuer Mini QEG auf Hopegirl Blog
« Antwort #5 am: 17. Januar 2016, 19:48:32 »
Naja, bereits 1% dauerhafter Überschuss würde sich ziemlich einfach nachweisen lassen und umgehend den Energieerhaltungssatz kippen. Der Überschuss braucht dabei auch nur im mW-Bereich liegen. Die Sensation hätte umgehend den Nobelpreis zur Folge. Der ist mit einer Prämie von 856.000 Euro gekoppelt. Hinzu kommen noch diverse andere Prämien die in der Richtung ausgelobt sind. Da kommt als Startvolumen schon die ein oder andere Million zusammen. Ein Buch das man zu dem Wunder veröffentlichen würde, wäre sofort ausverkauft. Die Medien würden einem sicher für jeden Auftritt Gagen im 1000€-Bereich zahlen. Die Werbung wahrscheinlich das Vielfache davon.

Mit nicht funktionierenden FE-Gerätschaften kann man natürlich keinen Nobelpreis machen. Die Wissenschaft macht für einen Nachweis klare Vorgaben. Der Mainstream interessiert sich auch nicht für eine Erfindung, wenn dafür kein plausibler Nachweis existiert. Von daher müssen die Ganoven da anders vorgehen. Ich denke einmal, dass das Gerücht von der Freie Energie Verhinderung hauptsächlich von Betrügern gestreut wird ist längst kein Geheimnis mehr. Auch nicht, dass einige Medien mit den Betrügern zusammenarbeiten. Einige sogar aktiv, indem sie die Ganovenkisten selbst in irgend einer Weise vermarkten. Dazu wird dann auch regelmäßig Unsinn vorgeheuchelt was das Zeug hält. Selbst frei erfundene TÜV-Gutachten sind da nichts neues. Nicht zu vergessen die Fälle wo geleimte oder bestochene vereidigte Sachverständige für eine gewöhnliche E-Heizung auch schon einmal einen COP von 5 oder ähnliches bescheinigt haben. Man hat in den Kreisen auch in dem ein oder anderen Fall kein Problem damit, den Erfinder mit der letzten Gasrechnung in der Hand zu fotografieren und der Leserschaft vorzugaukeln das wäre ein Gutachten. Die Gasrechnung muss dafür natürlich unleserlich sein. Besonders dreist finde ich die Methode den Leuten betrügerische Machenschaften als wissenschaftliche Vorgehensweisen verkaufen zu wollen.

Man kann natürlich nicht ausschließen, dass Akula noch nie etwas von einem Nobelpreis gehört hat. Und auch nichts von den anderen Annehmlichkeiten die so eine Erfindung nach sich zieht. Das Gegenteil dazu beweisen könnte ich jedenfalls nicht ::).
« Letzte Änderung: 18. Januar 2016, 11:35:14 von Felix »
Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! (Matthäus 7:15-20)