Autor Thema: Resonanzfrequenz der LC-Schwingkreise in den Bauanleitungen nie erreichbar ?  (Gelesen 2043 mal)

Industrieelektriker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Hallo,

ich habe mich etwas mit permanentmagneterregten Synchronmotoren (PMSM) beschäftigt.

Diese haben drei Statorspulen, deren Induktivität wohl abhängig von der Rotorlage zwischen einem
Minimum L-d und einem Maximum L-q in Sinusform pendelt.

Nun da auch hier in den Bauanleitungen ebenfalls Permanentmagnete für den Rotor
vorgesehen werden und ebenfalls mit LC-Schwingkreisen bestehend aus externen Kondensatoren
und Spulenwicklungen hantiert wird, taucht die Frage auf, ob auch hier ebenfalls die Induktivitäten
der Spulenwicklungen wie bei den PMSM schwanken.

Schwankende Induktivitäten bedeuten dann auch schwankende Resonanzfrequenzen der LC-Schwingkreise und die
beschriebenen Systeme können niemals DAUERHAFT in Resonanz geraten.

Irgendwelche Vorschläge zur Kompensation dieses Problems ?

LG


KurtX

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
@Industrieelektriker: Du kommst etwas spät zur Party. ;) Es gibt beim QEG keine Permanentmagneten. Sowohl der Stator als auch der Rotor bestehen aus weitgehend remanenzfreiem Trafoblech. Die Funktion beruht auf parametrischer Schwingungserregung, einem wenig bekannten Prinzip, das aber trotz der geringen Bekanntheit zur klassischen Elektrotechnik gehört, und sich auch auf dieser Basis simulieren lässt (siehe z.B. hier: http://www.energiederzukunft.org/forum/5-allgemeines-forum/2988-quantum-energy-generator?start=60#6676 ).

Industrieelektriker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Laut PDF von Uni Bayreuth:

Bei der parametrischen Resonanz erfolgt die Anregung nicht von außen, sondern
dadurch, dass dem System durch periodische Änderung eines inneren Parameters
Energie zugeführt wird.
Bei geeigneter Veränderung eines Parameters gerät das System in Resonanz.

Physikus

  • Globaler Moderator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Hallo Industrieelektriker

Besser wäre es vielleicht, nicht allzuviele Threads mit nahezu den gleichen Fragen zu beginnen.

Ich habe auf deine Frage soeben hier
http://qeg-forum.de/index.php?topic=559.msg3516
geantwortet.

Die von dir angesprochene PDF der Uni Bayreuth interessiert mich sehr. Hast du einen Link dazu?

Gruß,
  Physikus