Autor Thema: Update Marokko  (Gelesen 47195 mal)

Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #75 am: 27. Mai 2014, 16:05:17 »


................Lasst uns doch alle ein wenig geduldig sein, ich bin sehr optimistisch, dass FTW am neuen "Bastelort" weitere wichtige Fortschritte erreichen wird, denn soviel darf ich verraten: Die technische Unterstützung und vor allem auch die Bezugsmöglichkeit von elektronischen Bauteilen wird dort um ein Vielfaches besser sein als in Aouchtam.

Herzliche Grüsse

Rainer

Klasse Rainer für die Info, keine Hektik und übereilte Bewertungen denn so hat es die letzten 150 Jahre auch nichts gebracht.
Danke
Stefan

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #76 am: 27. Mai 2014, 20:20:43 »
Kann bitte jemand den Bericht als pdf o. ä. einstellen oder zusenden ?

http://hopegirl2012.files.wordpress.com/2014/05/morocco-qeg-may-2014-test-and-measurement-report-v1-0.doc

Beim Öffen kam eine Meldung die ich weggedrückt hatte und nun fehlen alle Bilder  :-[

LG Jo

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #77 am: 27. Mai 2014, 20:37:09 »
Lest den Report, er fängt gut an, die Messgeräte werden gezeigt. Aber dann bricht die Geschichte beim ersten simplen Aufbau ab und zeigt nicht mehr die letzten Ergebnisse in Marokko, bei denen die Spulen getauscht waren und zwei Kondensatorbänke verwendet wurden. Wenn sie's nicht geschafft haben das noch in den Report einzubauen hätte ein simples "to be continued" am Ende genügt.

Ich kann einfach nicht  verstehen, warum FTW sich mit solchen halbgaren Veröffentlichungen dauernd selber ins Knie schießt. Die Superskeptiker freuen sich über jede neue Steilvorlage.
Sie haben jetzt schon zwei halbfertige Maschinen zurückgelassen, eine in Taiwan und eine in Marocco. Anstatt die Gelder in immer neue Versionen der Maschine zu stecken sollten sie endlich mal eine fertig bauen bzw. so lange dran arbeiten bis hieb und stichfeste Daten vorliegen.
James hat den Riesen-Luxus, dass er fulltime in einem gut ausgestatteten Labor arbeiten könnte, wenn er die Spenden richtig verwenden würde.
Unsere deutsche Gruppe kann sich nur am Wochenende oder am Feiertag treffen weil alle noch einen job haben der sie ernähren muss. Es geht auch hierzulande weiter , aber eben langsam.
Gemessen an dem was sie tun KÖNNTEN sind die Ergebnisse von FTW bis jetzt mehr als bescheiden. Ich will nicht soweit gehen, ihnen bewusst unlautere Motive zu unterstellen, aber ein bisschen was von " Ringling, Barnum&Bailey" hat dieser Wanderzirkus schon.
« Letzte Änderung: 27. Mai 2014, 20:39:58 von albert »

John Stone

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #78 am: 27. Mai 2014, 21:01:37 »
Es ist sicher gut, wenn wir uns ein wenig beruhigen, um klare Gedanken zu fassen. Man wird er Sache nicht gerecht, wenn man sie schwarz oder weiß anmalt. Dabei macht man genau den gleichen Fehler, denn man den anderen ankreidet.
Ich stimme dem auch zu, daß die Initiatoren dieses Hypes sich falsch verhalten haben. Das muss man nicht sofort als schwarze Betrugsabsicht brandmarken. Es kann Betrug sein aber andererseits gibt es auch intelligente Leute, welche unglaublich naiv sind.

Angeblich hat die Family ja ein Seminar bei Thrapp (schreibt er auf seiner Website) besucht und der hat sicher alles so dargestellt, daß er tatsächlich Wissen vermittelt (für sein Geld), wobei er das Wesentliche NICHT gesagt hat - wie bei den meisten Patenten auch. Wenn die nun sofort loslaufen und die "Geheimnisse" "verraten", sind sie eben unglaublich naiv und nun sitzen sie in der Falle und trauen sich nicht, ihre Naivität zuzugeben. Der Mensch ist ja meist ein Spieler und versucht bis zuletzt, Erfolg zu haben, wobei er scih gewaltig schämt, wenn man seine Schwächen entlarvt.

Übrigens zu dem "NICHT sagen": Der Erfinder des Nylons hat ein Patent angemeldet und dieses gegen viel Geld an Du Pont erkauft. Unglücklicherweise konnte Du Pont damit kein Stück Nylon produzieren. Der Erfinder hat dann gerne gegen ein GUTES Honorar dem armen Chemieriesen unter die Arme gegriffen. War er nun ein Betrüger?

Natürlich weiß ich nicht, ob die Familiy so naiv ist - mit Sicherheit taktiert Thrapp aber wie der Erfinder des Nylons. Ich möchte mit diesen Gedanken nur zeigen, daß es oft 10 mal so viel Möglichkeiten gibt, als sich unser Hirn ausdenken kann. Man sieht das ja bei den vielen Verschwörungstheorieen. Manchmal ist das alles nur zufällig so brisant und tatsächlich ganz anders und harmlos oder es ist viel drastischer und die Verschwörungstheorie der harmlosere Fall.
Wenn wir die Pro und Cons sauber notieren, dann kommt nach meiner Meinung folgendes heraus:

CON:
    * Von der Family ist zunächst nicht wirklich was zu erwarten
    * Es fehlt noch das entscheidende "etwas" und wir wissen nicht, wo es sich aufhält
    * Und JA sie könnten Betrüger sein oder welche geworden sein / alternativ unglaublich naiv sein


PRO:
    * Irgend etwas scheint an der Sache dran zu sein. Es es gibt viel zu viele ähnliche Setups.
    * Der Hype der Family hat viele findige Köpfe auf den Plan geholt und auf EINE Baustelle vereint.
    * Letztendlich muss es ja nicht DER QEG sein, denn der ist ein Experimental Generator zum Lernen

Außerdem sollten wir auch nicht immer auf die anderen starren und uns beschweren, daß sie uns nicht grenzenlos unterstützen wie ein Lehrer einen Erstklässler. Wir haben ERHEBLICHE Wissenslücken über die energetische Wirklichkeit. Was wir haben ist ja immer nur ein Denkmodell, welches uns erlaubt wenigstens ein schwaches Abbild in unserem Hirn zu hinterlassen - alles andere kapieren wir ja nicht.
Die Meisten anerkannte großen Geiser der Geschichte haben sich in verschiedener Form sinngemäß geäußert. Ja doch wir haben damit viel, sehr viel, erreicht! Aber ist das die Wirklichkeit dahinter?
Ich möchte Euch mal mitnehmen auf eine Reise in die Vergangenheit, damit wir die Gegenwart begreifen und bescheiden werden.

Gehen wir mal zurück in die Zeit vor Faraday, Ampere, Volta, Ohm ....  Damals hatte man ja nicht mal Begriffe, die Elektrizität betrafen. Man konnte sowas wie heute nicht einmal denken - trotzdem  konnten die Alten KLAR denken und nicht nur tief.

Im 17 Jahrhundert kannte man den Bernstein (griechisch Elektron) und wußte, daß er an Seide gerieben Muskeln zucken läßt. Die besser situierten Damen der damaligen Zeit nutzen diesen "high tech" Effekt als Partygag. Sie rieben die Halsketten aus "Elektron" an ihren teuren Seidenkleidern und dann wurden von den Dienern am Tablett Frösche gebracht. Wenn man die nun mit dem Elektron berührte, da sprangen sie gar belustigend weit ......

Ja, wozu dieser Schwank? Er zeigt, wo wir uns heute befinden. Wir haben der Wirklichkeit ein wenig Elektrik abgetrotzt und auch leider  viel Unsinn damit getrieben. Aber wir sind weit davon entfernt, den Tunnelblick zu weiten und die Wirklichkeit zu begreifen. Man sagt Tesla nach, daß er in späteren Jahren (speziell nach Colorado Springs) solche Begriffe wie Potential und Frequenz ... für andere Dinge verwendet hat, als wir heute. Es gab keine anderen Begriffe! Stellt Euch mal vor, wir hätten keine Begriff für "blau". Wie beschreibe ich jemandem am Telefon, daß meine Jeans blau ist? Worte können so verletzlich sein aber auch so stumpf, wenn man Wesentliches vermitteln will!

Jetzt habe ich Euch hoffentlich  da, wo wir bescheiden sind und erkennen, daß der Blick viel weiter gehen muss - 360 Grad eben und mehr.
* Wir wissen, daß das was wir als Freie Energie bezeichnen, ein Pool ist, den wir tatsächlich NICHT kennen.
* Wir wissen, daß dieser Pool auf extra kurze Pulse (elektrisch, mechanisch) reagiert und daß wir die überschwappenden Wellen wohl irgendwie ernten können, wenn wir das richtige Gefäß haben.
* Dummerweise sind die meisten Gefäße die wir kennen - ein Sieb. Nur wir sehen die Löcher nicht.
* Irgendwie ist auch eine "Zahlenakrobatik" (ist nicht böse gemeint - ehrlich) damit verbunden. Goldner Schnitt und  3, 6, 9 und ..... Leider werden diejenigen, die es scheinbar kapiert haben (ich nicht) nicht so deutlich, daß sie konkrete Konstruktionshinweise vermitteln können. Ich weiß , daß es ein anderes Denken und Verstehen gibt - aber warum kann man das nicht in konkreter materiell sichtbarer Form vermitteln? Ich gehe halt "dickköpfig" wie ich bin davon aus, daß am Ende einer Kochsession irgend etwas Essbares herauskommen muss - ein Nachtisch vielleicht oder so. Sonst ist das ganze Gewusele doch sinnlos!

Und jetzt sind wir da, wo es wirklich egal ist, ob das "corpus delicti" QEG, Urmel oder Sandale heißt. Uns fehlen die Grundlagen:
* Wer kann am privaten Labortisch Pulse von 5 ns erzeugen, um deren Wirkung zu untersuchen? (es geht aber!)
* Wer kann den goldene Schnitt nachvollziehbar in den QEG hinein konstruieren?
* Wer weiß wirklich, was Resonanz ist oder wie ein Transformator wirklich funktioniert. Ja, ja ich kenne die Formeln - das ist aber keine
Erklärung sondern ein Denkmodell, an dem Formeln kleben?
* Und da ist ja noch die Sache mit Impedanzen und Hochfrequenz. Da wäre ein Fachmann sehr hilfreich.  Besonders wenn man die HF Technik auf die "Niederungen" der Frequenzen zwischen 20 HZ und 1 KHz anwendet. JA, das gibt vermutlich ganz schwere Klobige Artefakte - aber wenn sie tun was sie sollen....
Es bleibt also viel zu tun! Und bitte nicht immer von den anderen was erwarten!
John

« Letzte Änderung: 27. Mai 2014, 22:00:42 von John Stone »
----------
Manche hinterfragen beständig ihr Tun, während andere das unterlassen, weil sie sich für Experten halten.

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #79 am: 27. Mai 2014, 21:40:41 »
Kann Dir nur zustimmen!

Das Problem ist auch, dass ausser Sebastian in Deutschland im Moment keiner eine funktionsfähige Maschine in der Werkstatt stehen hat. Daher ist die Diskussion im Moment rein virtuell, weil man eben nicht mal kurz nach nebenan gehn und was probieren kann.
Die mathematisch Interessierten haben sich jetzt verstärkt auf die Simulation der Vorgänge im QEG geworfen. Das halte ich für eine gute Idee weil man so Experimente ausschliessen kann, die entweder zu  gefährlich sind, oder ohnehin nichts bringen. Zumindest bestimmte Richtungen kann man da vorgeben.
Ich würde hier gerne mehr über grundlegende Versuche lesen, die man ausführen kann ohne gleich einen QEG zu bauen. Ferro- Resonanz, stehende Wellen, die hairpin- Schaltung, das kann man in einer gut ausgerüsteten Werkstatt schnell aufbauen.
Neben meinem Interesse am QEG arbeite ich mit rein mechanisch per Reedkontakt geschalteten kleinen Impulsmotoren, die sehr interessante Effekte zeigen. Der Reedschalter ist ein erstaunliches Bauteil , und mit ihm sind extrem kurze und steile Nadelimpulse kein Problem. Schaltfrequenzen bis 40 Kilohertz habe ich locker erreicht und mehr als 5000 Umdrehungen der Magnetrotoren.

Auch die oft beschworene Funkenstrecke ist da gleich mit eingebaut. Funkstörungen auch...aber zu Teslas Zeiten war das alles eben der Stand der Technik. Keine Halbleiter!

Per 3 D Druck lassen sich viele kleine Bauteile wie Spulenkörper oder eben kleine Rotoren schnell bauen.
Mit kaum daumennagelgrossen Spulen kann ich genug BackEMF erzeugen, um eine ganze Kette von LED Scheinwerfern für 220 Volt mit voller Helligkeit leuchten zu lassen.
Solche Versuche schärfen den Blick für manche interessante Phänomene. Ich würde auch jedem der noch nie mit Hochspannung  tun hatte oder mit geladenen Kondensatoren, dringend davon abraten sich am QEG zu versuchen, das ist eine verdammt gefährliche Maschine.
Im Moment ist wirklich Geduld angeraten. 

DD

  • Gast
Antw:Update Marokko
« Antwort #80 am: 27. Mai 2014, 23:59:15 »
Woher, Raffaela willst Du denn das wissen, was Sebastian hat oder nicht hat?

DD

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #81 am: 28. Mai 2014, 03:27:44 »
Raffaela: Man würde mich zerfleischen!

Nein. Man fragt lediglich nach Belegen für Deine Behauptungen. Wenn Du behauptest, alle Schulwissenschaftler wissen nichts und etliche Male behauptest, Du selbst weißt es besser, dann möchten die, die etwas mehr von der Schulwissenschaft halten, nur mal irgendeinen Nachweis, dass etwas dran sein könnte.

Bislang hast Du lediglich behauptet und dazu ein paar Namen genannt, bei denen man in ein Esoterik oder Crank Fahrwasser kommt. Für Hartmut Müller und Walter Russell hatte ich das angeführt. Dr. Dieter Broers ist gar kein Doktor und hat sich spätestens mit seinen 2012 Behauptungen ad absurdum geführt. Nachweise, die auch nur im Ansatz wissenschaftlich methodisch sind, kann er nicht beibringen. Dirk Freyling strandet regelmäßig in Foren mit seiner Elementarkörpertheorie, wenn physikalisch gebildete Schreiber ihm aufzeigen, wo seine Theorie nicht funktioniert. Marcus Reid's Forschungslabor ist der Keller seiner Mietwohnung und er ist das einzige Institutsmitglied. Seine Zellen verkauft er zu extrem überteuerten Preisen und sie liefern gar keine außergewöhnlichen Effekte. Erklärbar mit Elektrochemie. Energiegehalt gering, man kommt schnell darauf, wenn man den äußerst geringen Strom nimmt, den eine moderne hocheffiziente Leuchtdiode benötigt zum Leuchten. Regeneration? Nein, lediglich hoher Innenwiderstand der Zelle. Von seiner Physik will ich gar nicht anfangen, denn er kann überhaupt keine quantitativen Aussagen machen, weil er die Sprache der Physik, die Mathematik, gar nicht spricht.

Und so weiter und so fort, man kommt gar nicht so schnell hinterher, wie Du neue Namen nennst.

Mit Deiner Person haben die Fragen nach Belegen nichts zu tun, es geht nur um den Inhalt Deiner Behauptungen.

Gruß, Physik Fan.

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #82 am: 28. Mai 2014, 04:26:02 »
@Rainer

Es mag ja sein, dass die Familie Robitaille ausgesprochen nett ist. Ich z.B. schließe auch nicht aus, dass James Robitaille selbst auf Timothy Thrapp hereingefallen ist. Sich das selbst nach diesem Riesenhype vor der Weltöffentlichkeit nicht eingestehen kann. Ebenso wie sich Marokko Reisende kaum eingestehen könnten, vielleicht auf einen Hoax hereingefallen zu sein.

Aber Tatsache ist, dass James Robitaille sich selbst im ersten Spendenaufruf als Top Elektrotechnik-Ingenieur bezeichnet hat (I am a career Electronics Engineer, who has been designing electronic controls for electric motors for 26+ years. I hold 9 patents and am knowledgeable in many different types of electric motor design.) und dann Leistungsmessungen/berechnungen wie ein Laie gemacht hat, der keine Ahnung von Leistungmessung im Wechselstromkreis hat. Tatsache ist auch, dass seine Stieftochter ein fertiges Gerät versprochen hat und beide ein fertiges Gerät beschrieben haben, das sowohl Overunity liefert, wie auch als Selbstläufer geschaltet werden kann. Tatsache ist auch, dass Overunity in Marokko behauptet wird, aber keine Messung und kein Video vorgelegt werden kann, was diese Behauptung stützt. Ebenso ist Tatsache, dass James Robitaille anscheinend wenig über den QEG wusste, weil er diverse Erkenntnisse darüber erst in Taiwan und Marokko bekommen hat - wo doch zu Hause er einen QEG hat, der Overunity zeigt. Auch davon gibt es keinen Nachweis, sondern nur Aussagen, die nach und nach sehr relativiert wurden. Tatsache ist auch, dass er am Ende jeder Spekulation nachjagt, die OU erzeugen soll, Beispiel Antennen. Warum, wenn er den QEG in Richtung OU verstanden hätte, wie mehrfach behauptet? Tatsache ist auch, dass trotz riesiger Einnahmen nach Marokko schon wieder eine neue Spendenkampagne eröffnet wurde.

Ich frage mich, warum so viele annehmen, dass ausgerechnet Timothy Trapp von Witts wirklich weiß, wie es geht. Denn auch er hat nie einen Nachweis führen können. Stattdessen sieht man auf seinem youtube Kanal (witts2014) einige sehr dubiose Videos, die den Verdacht des Betruges sehr nahelegen. Er ist da ja nicht nur in Sachen QEG unterwegs. Das kam hier im Forum auch schon dran, aber es scheint niemanden zu interessieren. In einem anderen Forum wurde die naheliegende Frage gestellt, warum er nicht einfach Strom damit erzeugt, einspeist, und reich wird. Er könnte sich die ganzen youtube Videos und das Betteln um Inanspruchnehmen kostenpflichtiger Unterweisungen sparen. Außerdem würde dann niemand aufmerksam auf ihn, der ihm schaden wollte. Über die sehr teuren Unterweisungen mit unbrauchbarem Inhalt wurde hier auch schon berichtet.

Ich bin aber auch dafür, einfach mit etwas mehr Ruhe abzuwarten auf:

We will be building a 4th QEG, bring it to resonance and overunity, design the converter and reach self-running within 1 month.

http://hopegirl2012.wordpress.com/2014/05/25/qeg-3rd-phase-development-self-running/

Gruß, Physik Fan.

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #83 am: 28. Mai 2014, 10:28:56 »
Lets wait and see...Goethe hats schon gewusst!

„Was diese Wissenschaft betrifft,
  Es ist so schwer, den falschen Weg zu meiden,
  Es liegt in ihr so viel verborgnes Gift,
  Und von der Arzenei ist's kaum zu unterscheiden."

 
„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie,
  Und grün des Lebens goldner Baum.“

„Denn eben wo Begriffe fehlen,
  Da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein.
  Mit Worten läßt sich trefflich streiten,
  Mit Worten ein System bereiten,
  An Worte läßt sich trefflich glauben,
  Von einem Wort läßt sich kein Jota rauben.“

Faust: Der Tragödie erster Teil




PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #84 am: 28. Mai 2014, 15:08:27 »
@John Stone

Wo hast Du das mit dem Nylon her? Ich glaube, da verwechselst Du was.

Der Unterschied zwischen Thrapp und anderen im normalen Leben ist, dass letztere den Nachweis geführt haben, dass sie etwas haben, das funktioniert. Es ist nichts dagegen einzuwenden, sich mit etwas zu beschäftigen ohne dass man vorher weiß, ob es funktionieren kann oder nicht. Ich finde es lediglich ungut, Menschen vorzugaukeln, dass etwas funktioniert, wenn es das bis jetzt nicht hat. Man kann über die Anzahl der Fakes oder missverstandenen Geräte nicht darauf schließen, dass damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass ein funktionierendes dabei ist. Könnte man auch andersherum sehen: Eine steigende Anzahl nicht funktionierender Geräte stärkt die These, dass freie Energie nicht nutzbar ist.

Ich bin seit langem auf der Suche nach Experimenten, die zeigen, dass da etwas ist. Gerade was kurze Impulsdauern angeht, habe ich mir etliche angeguckt. Heraus kam leider nur, dass solcherart Schaltungen nur dazu dienen, Messvorgänge zu erschweren oder zu verhindern. Ob das Absicht ist oder die Erfinder selbst dran glauben, möchte ich nicht beurteilen. Man kommt irgendwann dazu, nur Nachweise ohne Diskussionsbedarf anzufragen. Kam leider keiner bisher.

Der Hype der Family hat auch viele auf den Plan gerufen, die begründen, warum etwas nicht so ist, wie es in Videos scheint. Oft werden die ausgegrenzt, ohne dass auf ihre Hinweise eingegangen wird. Dieses "mit Skeptikern diskutiere ich nicht" kommt hier auch ab und an durch.

Was meinst Du mit den Wissenslücken über die energetische Wirklichkeit? Wir wissen z.B. nicht, was die dunkle Energie ist, aber wissen anhand der Eigenschaften, die sie haben muss, dass mit sehr großer Wahrscheinlichkeit daraus keine für uns nutzbare Energie zu gewinnen ist. Woher nimmst Du die Gewissheit, dass sich bei kurzen Impulsen (oder hohen Geschwindigkeiten) etwas sich plötzlich anders verhält?

Der Vergleich mit dem 17. Jahrhundert hinkt, denn man darf die Menge an Information nicht vergessen. Die ist seither um Größenordnungen explodiert in den Naturwissenschaften. Mit der Menge die Komplexität. Das gesamte damalige physikalische und elektrotechnische Wissen passt heute in wenige Stunden Studium. Das heutige Wissen hat immer weniger Lücken. Es ist immer weniger Platz für Spekulation. Um zu beurteilen, ob wir schon viel abgetrotzt haben oder wenig, müsste man die Zukunft kennen, denn Vergleiche mit früher helfen dabei nicht. Es ist neblig - stehen wir unten vor einem Berg, oder oben kurz vorm Gipfel?

Resonanz ist ein ziemlich einfacher und einfach verstehbarer Effekt, wenn es sich nicht um Kernphysik handelt - keine Geheimnisse dabei.

Am Ende einer Kochsession mit selbst gesammelten Pilzen kommt sicher immer etwas essbares heraus ...

Gruß, Physik Fan.

Antw:Update Marokko
« Antwort #85 am: 02. Juni 2014, 21:12:02 »
Kann bitte jemand den Bericht als pdf o. ä. einstellen oder zusenden ?

http://hopegirl2012.files.wordpress.com/2014/05/morocco-qeg-may-2014-test-and-measurement-report-v1-0.doc

Beim Öffen kam eine Meldung die ich weggedrückt hatte und nun fehlen alle Bilder  :-[

LG Jo

@AnonJo,

die Datei ist über 1 MB groß und es kam die Meldung das sie nicht hochgeladen werden kann, weil es insgeamt 17 Seiten sind. (3.3 MB) Ich kann Ihnen diese aber per E-mail zukommen lassen.  (morocco-qeg-may-2014-test-and-measurement-report-v1-0.pdf)

@Raffaela,

Sie haben neulich am 27.05.2014 ein Dokument mit dem Thema Quarks reingestellt und bin Ihnen dankbar wenn Sie es übersetzen und/oder Erläuterungen dazu geben wollen, danke. Ich habe es zwecks Erinnerung noch mal hochgeladen.
ES GIBT NICHTS SCHWIERIGERES ALS BEI SICH SELBST ANZUFANGEN
Bekennender Anti- Darwinist und Gegner Einsteins

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #86 am: 02. Juni 2014, 21:59:27 »
@AnonJo,

die Datei ist über 1 MB groß und es kam die Meldung das sie nicht hochgeladen werden kann, weil es insgeamt 17 Seiten sind. (3.3 MB) Ich kann Ihnen diese aber per E-mail zukommen lassen.  (morocco-qeg-may-2014-test-and-measurement-report-v1-0.pdf)

@ Hucky

vielen Dank, das Angebot ist wirklich sehr nett von Dir.
Es freut mich so hilfsbereite Forumsmitglieder zu treffen.
Inzwischen wurde es schon als pdf eingestellt: http://qeg-forum.de/index.php?topic=133.0

LG Jo


Thorsten

  • Gast
Antw:Update Marokko
« Antwort #87 am: 03. Juni 2014, 00:13:42 »
Lets wait and see...Goethe hats schon gewusst!

„Was diese Wissenschaft betrifft,
  Es ist so schwer, den falschen Weg zu meiden,
  Es liegt in ihr so viel verborgnes Gift,
  Und von der Arzenei ist's kaum zu unterscheiden."

 
„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie,
  Und grün des Lebens goldner Baum.“

„Denn eben wo Begriffe fehlen,
  Da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein.
  Mit Worten läßt sich trefflich streiten,
  Mit Worten ein System bereiten,
  An Worte läßt sich trefflich glauben,
  Von einem Wort läßt sich kein Jota rauben.“

Faust: Der Tragödie erster Teil
Schönes Zitat, Albert !

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #88 am: 03. Juni 2014, 12:52:09 »
Lieber Herr Hucky,

Ihre Idee, ein eigenes Forum aufzumachen, und dort selbst alle Beiträge zu schreiben, fasse ich als Versprechen auf.
Es würde uns andere der Mühe entheben, Ihre Beiträge lesen zu müssen.


Stefan9

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 74
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #89 am: 03. Juni 2014, 12:57:20 »
Danke Albert,
An alle denen es genauso geht:
Ich antworte ihm seit damals nicht mehr und hier wird mir es wieder mal "zu Bunt"!
oder :
Wie man in den Wald hinein ruft so schallt es zurückli
liebe Grüße
Stefan