Autor Thema: Update Marokko  (Gelesen 38025 mal)

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #30 am: 09. Mai 2014, 12:20:11 »
Hallo zusammen,

heute gibt es leider nichts Neues zu berichten, da Jamie sich einen Tag freigenommen hatte. Ich hoffe aber, später nochmals mit einem Update hier berichten zu können.
@fastflight: Ich habe Dir eine Email geschickt. Super wäre es, wenn Du Deine Erklärung der Funktionsweise hier veröffentliche würdest und natürlich auch die vorgeschlagene Versuchsordnung.

Herzliche Grüsse und bis später

Rainer

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #31 am: 09. Mai 2014, 12:57:08 »
Hallo zusammen,

für diejenigen, die planen, nach Marokko zu kommen, hier eine kleine Motivation: http://youtu.be/fgRiOi2rs2s
Das Video habe ich von der Strasse direkt unterhalb des Apartmenthauses aufgenommen, wo noch Wohnungen für Euren Aufenthalt frei sind.
Übrigens: Zweifler, Egozentriker und Geldgierige werden sich in unser Gemeinschaft wohl eher fremd fühlen :-)

Herzliche Grüsse

Rainer

KurtX

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #32 am: 09. Mai 2014, 13:00:38 »
@Rainer: Ich hätte eine Frage zu der Spannung in der Tabelle mit Messwerten, die Du neulich gepostet hast. James hatte in einem Video gesagt, dass er den QEG in Marokko mit 600 V am Ausgang betreiben will, weil der Inverter maximal diese Spannung verträgt. Üblicherweise ist bei einer solchen Angabe für Wechselspannung Vrms gemeint (so ist es ja z.B. auch bei der normalen Netzspannung). In der Tabelle stehen aber nur ca. 150 Vrms. Selbst bei einer Umrechnung auf die Amplitude ergeben sich nur ca. 210 V. Gibt es dafür eine Erklärung?

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #33 am: 09. Mai 2014, 13:34:45 »
@Rainer: Ich hätte eine Frage zu der Spannung in der Tabelle mit Messwerten, die Du neulich gepostet hast. James hatte in einem Video gesagt, dass er den QEG in Marokko mit 600 V am Ausgang betreiben will, weil der Inverter maximal diese Spannung verträgt. Üblicherweise ist bei einer solchen Angabe für Wechselspannung Vrms gemeint (so ist es ja z.B. auch bei der normalen Netzspannung). In der Tabelle stehen aber nur ca. 150 Vrms. Selbst bei einer Umrechnung auf die Amplitude ergeben sich nur ca. 210 V. Gibt es dafür eine Erklärung?
Die Tabelle ist aus der Zeit, als der Inverter noch nicht angeschlossen war.

KurtX

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #34 am: 09. Mai 2014, 17:21:08 »
@Rainer: Ah, ja. Danke!

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #35 am: 09. Mai 2014, 19:19:18 »
Hallo zusammen,

ich sitze immer noch in Oued Laou, konnte daher noch nicht mit Jamie sprechen, daher nächstes Update erst morgen. Bin zuversichtlich, dass heute DER TAG ist. Ich habe aber noch ein laienhaftes Video hochgeladen, in dem die einzelnen Bauteile des QEG zu sehen sind, bevor wir zusammengebaut haben: http://youtu.be/ON9CPoXzEu8
Kommt mir schon ewig lange her vor :-)

Herzliche Grüsse

Rainer

Elfriede

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #36 am: 10. Mai 2014, 13:13:18 »
Lieber Rainer

Lieben Gruß aus Wien von Elfriede.Ich bin erst jetzt im Forum gelandet.Danke für die Infos bitte sende mir deine mailadresse ich habe sie verschwinden lassen am iPad,und wenn es geht auch von Günter ...DANKE DIR.
Brauchst du irgendeine eine Hilfe dann bitte gib Uns Bescheid.
Ich mußte gestern den ganzen Tag ein Energiefeld aufbauen .SIE ist ein lebendiges Wesen das mit uns wenn wir die Frequenz im Bewusstsein erreicht haben nährt.Es wird keine Zerstörung geben wenn wir mit Liebe Dankbarkeit und Freude ans Werk gehen.
Noch einen schönen Tag dir,und gib Allen noch meine LIEBE und FREUDE

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #37 am: 11. Mai 2014, 22:51:46 »

KurtX

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #38 am: 12. Mai 2014, 02:05:25 »
Endlich mal was Spannendes aus Aouchtam! :) Allerdings fällt mir auch gleich etwas Bedenkliches auf, weil wir genau das in den letzten Tagen hier diskutiert haben: Die Ausgangsleistung in der Tabelle scheint einfach als Produkt aus Vrms und Ampere berechnet zu sein. Ausgehend von den Fotos der Tests in Aouchtam vermute ich, dass die Stromstärke auf der Sekundärseite mit einem Zangenamperemeter ermittelt wurde.

Sieht man sich die in der Ausarbeitung von Physikus ( http://qeg-forum.de/index.php?topic=30.msg562#msg562 ) dargestellten komplexen Verläufe von Spannung und Strom bei TeslaTech's QEG an, könnte es sein, dass die berechneten Werte der Ausgangsleistung in der Tabelle deutlich von den tatsächlichen Werten abweichen. Andererseits kann ich mir kaum vorstellen, dass bei der Vielzahl von Ingenieuren, die zumindest zeitweise in Aouchtam anwesend waren, niemandem dieses Problem aufgefallen ist. Vielleicht wurde dieser Punkt also auf eine Weise berücksichtigt, die nicht direkt aus der Tabelle hervorgeht. Warten wir mal weitere Infos ab.



anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #39 am: 12. Mai 2014, 06:54:44 »
Allerdings fällt mir auch gleich etwas Bedenkliches auf, ...

Hallo Kurt,

das hast du treffend formuliert :-)
Leider fällt nun noch was auf, was mehr als "bedenklich" ist  >:(

... " Apparently some groups and individuals were expecting a completely finished product to be delivered into their hands, with nothing left to do. We have always said that as soon as we got the basic resonance from the machine, we would open source all the information we had, and that’s what we’ve done. The intent was to co-develop the machine in an open source platform, with input, comments, test data, solutions and suggestions shared transparently between all groups that have chosen to build the machine. " ...

James hat also noch nie OU erreicht !
Das hatte ich anders verstanden  :(

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #40 am: 12. Mai 2014, 07:38:48 »
Das ist genau was ich ihnen vorwerfe. Hätten sie von Anfang an gesagt, hier ist der erste Teil des Puzzles, wir sind noch nicht OU, aber wir haben wenigstens schon mal den Generatorteil. ...so haben sie sich in eine Ecke gemalt, aus der sie nur sehr schwer wieder rauskommen.  Nachdem  sie hohe Erwartungen geschürt haben, sind sie jetzt unter enormen Druck geraten. Und für den Spott müssen sie auch nicht sorgen....manche von den Erz-Skeptikern haben wenigstens Humor.

Drüben bei den "bösen Buben" von Revolution- Green muss sich das HopeGirl mit ihrer Fähigkeit zum Einsammeln von Spendengeldern inzwischen als die Erfinderin eines neuen Elementarteilchens verspotten lassen, des KLEPTONS. Und die Organisation wurde in "Pluck The World" umbenannt. Leider nicht ganz zu Unrecht. Hätten sie nur am Anfang nicht das Maul soweit aufgerissen. Aber trotz allem glaube ich immer noch, dass an der Sache was dran ist.
 
Bisher scheint noch keiner verstanden zu haben, dass gerade die Phasenverschiebung am Ausgang der Schlüssel ist. Und die Funkenstrecke wird jetzt auch einbezogen.
In dem Grundlagenpapier von DAN COMBINE sind viele Schlüssel zum Puzzle enthalten. Ferroresonanz im Kern, Phasenverschiebung, Auskopplung der Energie über "Diode plug". Man muss es halt lesen. Und kapieren....
Laut dem Marokko-Papier suchen sie inzwischen auch andere Resonanzpunkte. Vielleicht ist die niedrigste Drehzahl auch am interessantesten. Man sollte auch mit der Art wie die Motorleistung auf die Welle gebracht wird, experimentieren. Verschiedene Übersetzungen, ein Schwungrad,das könnte beim Umschalten auf selfrunner Betrieb den Leistungsabfall überbrücken......undsoweiter. Kostet halt alles Zeit und Geld.
Sie sollten jetzt heimfahren, sich im Labor einrichten und alle Vorschläge die von den verschiedenen Gruppen kommen, nacheinander ausprobieren. Und den Druck rausnehmen. Durch die Blume haben sie jetzt wenigstens zugegeben, dass sie noch nie Ou erreicht haben.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2014, 08:57:45 von albert »

tesla55

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #41 am: 12. Mai 2014, 21:06:32 »
Hallo Rainer,

wenn Du noch in Marokko bist, dann sage mal James folgendes, ev. trifft das auch auf den QEG zu: Der EMDR von Turtur hat nur OU, wenn wenn die elektrische Frequenz mit der mechanischen Frequenz eine bestimmte Phasenverschiebung hat, beim EMDR gibt es nur OU bzw. die maximale Leistung des Gerätes, wenn die Phasenverschiebung genau 45 ° ist, ist sie 0° gibt es keine OU. Ist nur ein Hinweis, vielleicht ist der wichtig.


Gruss Tesla55

KurtX

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #42 am: 13. Mai 2014, 00:05:44 »
@anonJo: Ich bin unschlüssig, ob ich die von Dir zitierte Aussage von James tatsächlich so interpretieren soll, dass er noch nie OU erreicht hat. Ein starkes Indiz in dieser Richtung ist es allerdings. Mich hat z.B. auch James Aussage in Taiwan erstaunt, dass er festgestellt habe, dass es sich bei dem QEG nicht um einen "high current / low voltage generator", sondern um einen "high voltage / low current generator" handelt. Warum hat sich so eine fundamentale Eigenschaft nicht bereits beim ersten QEG herausgestellt? Für eine eindeutige Aussage reichen die derzeitigen Indizien aber meiner Ansicht nach noch nicht aus. Denn falls James mit dem ersten QEG keine OU erreicht hat, stellt sich die sehr schwerwiegende Frage, wie seine Aussage in dem Sterling Allan Interview von Anfang April auszulegen ist, mit dem ersten QEG schon bis zu 9300 W, und im Durchschnitt 4-5 kW erzielt zu haben.

fastflight

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #43 am: 13. Mai 2014, 09:33:06 »
Servus an alle

Servus an rainer

das ist in form von mails usw. alles nicht so einfach zu erklären.....

lcr Schwingkreis  usw. woher der leistungszuwachs kommt ist ja physikalisch noch nicht belegt....

ich vermute, das der zuwachs im rahmen einer über die Berechnungen hinaus gehende Phasenverschiebung stattfindet dieser zuwachs kann dann entnommen werden. die größenanordnung dieses QEG lässt aber keinesfalls eine OU von 40kw öder ähnliches zu sondern in dieser Größenordnung dürften es vielleicht 2-4kw sein; wenn überhaubt so hoch

habt ihr eigentlich schon mal einen sog. leerlauf  mit einer geringen ohmschen lasst über mehrere Minuten erreicht (also über die gesp. Energie der Kondensatoren hinaus)?

imho sollte der antrieb bei erreichen der gewünschten Resonanz passend zur lasst komplett entfernt werden  auch mech. quasi ausgekoppelt.. und und und.....

alles nur mal so als tip   ganz von vorne anfangen...  die Erwartungen nicht zu hoch schrauben....  und viel dokumentieren....... messen insbesondere oszi

fastflight

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #44 am: 13. Mai 2014, 10:11:43 »
schliesse mich dahingehend an, dass es sinnvoll wäre das gerät mit nach Deutschland zu bringen, wo mit entsprechender fachkenntnis und Messtechnik ein fortkommen besser gewährleistet sein dürfte....