Autor Thema: Update Marokko  (Gelesen 33853 mal)

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Update Marokko
« am: 03. Mai 2014, 18:01:42 »
Hallo zusammen,

inzwischen sind die Meisten wieder abgereist, um in ihren eigenen Heimatländern mit dem QEG-Bau anzufangen. Hier in Marokko brauchten wir viele weitere hochspannungsfähige Kondensatoren. Nachdem wir vorgestern nach einer Expedition zum Finden von Elektronikshops in Tanger und Tetuan waren, ist James gestern zielstrebig nach Tanger gefahren. Er kam erst spät abends wieder, aber alle Teile, die noch gebraucht wurden, sind jetzt vollständig.

Im Vorfeld hatten viele Testreihen stattgefunden, die nötig sind, um die verschiedenen Konstellationen zu testen. Wir sind zuversichtlich, noch an diesem Wochenende einen deutlichen Erfolg zu erzielen. Ich habe einmal ein Video eingestellt: http://youtu.be/VhSB4AZJFKc. Hier kann man einen typischen Test sehen, wie er sicher noch häufig wiederholt wird. Man kann auch gut die Erregerspule erkennen, das ist das gelbe Teil, was zwischen Motor und Generator steht. Wobei ich inzwischen glaube, dass es sich nicht um einen Generator, sondern um einen Receiver (Empfänger) handelt.

Herzliche Grüsse aus Marokko

Rainer



anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #1 am: 04. Mai 2014, 00:56:25 »
Herzlichen Dank Rainer für dein update und die Info bzgl. Erregerspule.
Leider sind im Video kaum Details erkennbar. Mich würden besonders Aufnahmen der ominösen Funkenstrecke sehr interessieren.
Evtl. gibt es ja später einmal genauere Aufnahmen dazu.
Viel Erfolg weitherhin

Jo



Ulrich

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #2 am: 04. Mai 2014, 10:55:13 »
Mir gefällt im Video besonders der Zusammenhang des Geräusches in Verbindung mit dem Aufglühen der Lampe im Moment der Resonanz. Das ist im Video von WITTS soo nicht zu erkennen, da er die Lampen nicht dauerhaft am QEG angeschlossen hat.

Ich finde auch den Effekt des Aufschaukelns mit dem Restmagnetismus im Blech für sich genommen schon bemerkenswert genug und werde mir das bei meinem alternativen Modell genauer ansehen.

Sehr schön! weiter so!
Ulrich

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #3 am: 04. Mai 2014, 17:25:18 »
Hallo Jo,

die Funkenstrecke ist derzeit noch nicht installiert, lediglich 2 gegenüberliegende Zündkerzen sind als Funkenstrecke eingebaut, dienen aber wohl am Meisten als Schutz für die Spulen. Ich kann da gerne beim nächsten Video die Cam drauf halten. Daten der Erregerspule werde ich erfragen, aber für mich ist das einfache eine mit isoliertem Draht umwickelte Plastikröhre.

Herzliche Grüsse

Rainer


Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #4 am: 04. Mai 2014, 17:29:44 »
Hallo Ulrich,

ich glaube, dass das Geräusch etwas Besonderes ist, Jamie erzählte mir, dass eben dieses ihn von der Funktionalität des WITT-Generators überzeugt hat. Scheint irgendwie bei 430 Hz zu liegen, ich vermute 432 Hz, den ursprünglichen Kammerton A. Sicher würde ein Akustiker auch einiges zum QEG beitragen können, wenn es um Resonanzeffekte geht.

Herzliche Grüsse

Rainer

Antagon

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #5 am: 04. Mai 2014, 20:08:44 »
...500 Watt Input Leistung für den Motor und 120 Watt maximale Ausgangsleistung an den Lampen!...

Tatsächlich noch kein Grund, den Sekt kaltzustellen oder gar schon die Korken knallen zu lassen!
Ich wünsche allen weiterhin VIEL ERFOLG bei der Verbesserung des Wirkungsgrads auf über 100%!  ;)

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #6 am: 05. Mai 2014, 00:58:06 »
Hallo Jo,

die Funkenstrecke ist derzeit noch nicht installiert, lediglich 2 gegenüberliegende Zündkerzen sind als Funkenstrecke eingebaut, dienen aber wohl am Meisten als Schutz für die Spulen. Ich kann da gerne beim nächsten Video die Cam drauf halten. Daten der Erregerspule werde ich erfragen, aber für mich ist das einfache eine mit isoliertem Draht umwickelte Plastikröhre.

Herzliche Grüsse

Rainer

Hallo Rainer,

vielen Dank für dein starkes Engagement in dieser Angelegenheit und dein Angebot.

Die Daten der "exiter coil" ( Induktivität, Drahtstärke ... ) sind in der Anleitung bereits ausreichend beschrieben.
Im letzten Video ist diese Spule ja nun auch zu sehen. Allerdings sehe ich die im Schaltplan eingezeichnete Funkenstrecke und den Kondensator nicht.
Die Funkenstrecke mit den beiden Zündkerzen ist was anderes und dient lediglich zur Überspannungsbegrenzung bzw. zum Schutz der Primärspulen und der Kondensatoren. Ihre Funktion ist deutlich erkennbar beim Einsetzen der Resonanz bzw. dem Aufleuchten der Glühbirnen.
Diese Funkenstrecke war bisher in keinem Schaltplan eingezeichnet und ist wohl der Erfahrung aus Singapur geschuldet ;-)

Mich würde nun brennend interessieren was James unter "Feintuning" versteht bzw. was er da genau macht. Z.B. welche Parameter er dabei verändert und ob er da auch evtl. an der Funkenstrecke der exitercoil rumschraubt.

Im Video ist rechts neben der Reihe mit den eckigen Kondensatoren ein weiterer kleiner Kondensator dazugekommen. Sieht aus wie einer aus einem Mikrowellenofen. Kannst du bitte mal ablesen was da für eine Kapazität draufsteht ? Die haben meist 1 uF oder 0,98 uF  ;)

Nun wünsche ich euch erst mal viel Erfolg und drücke zusammen mit den anderen Forumsmitgliedern ganz fest die Daumen dass es bald klappt mit der OU :-)

Jo


Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #7 am: 05. Mai 2014, 16:31:43 »
Hallo zusammen,

gestern hat Jamie sich mit dem QEG allein beschäftigt und wollte nicht gestört werden. Er kam spät abends zu uns, um uns mitzuteilen, dass der Tag sehr erfolgreich war und er jetzt nur noch 200 Watt von Overunity entfernt ist. Parameter sind wohl die Kondensator-Kombinationen und der Oszillograph ist dabei das wichtigste Messgerät. Gestern Abend wurde beschlossen, heute massenhafte kurze Tests zu machen, 10 pro Stunde, um die Wellenformen zu dokumentieren und aufgrund derer eine zunehmende Optimierung zu erreichen.

Ich werde dann heute Abend ein Foto von der aktuellen Konfiguration machen. Vielleicht kann ich auch ein Video mit Jamies Aussagen zum aktuellen Stand machen.

Herzliche Grüsse

Rainer

anonJo

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #8 am: 05. Mai 2014, 17:17:39 »
Hallo Reiner,

vielen Dank für diese Infos. Hört sich ja recht optimistisch an :-)
Wir drücken jedenfalls weiter die Daumen und freuen uns über jede neue Nachricht.

Herzliche Grüße auch an das Marokko-Team

Jo

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #9 am: 05. Mai 2014, 19:01:06 »
Noch ein Nachtrag: Offenkundig produziert "she", wie QEG hier liebevoll genannt wird, umso mehr Energie, je mehr gebraucht wird. Also könnten die nachgeschalteten Verbraucher, wie derzeit die Glühbirnen, eine Wirkung haben. Ganz sicher wirken unsere Wünsche, wie Freie Energie unser Sein und Tun erleichtert,  das von uns allen gewünschte Quantenfeld zu realisieren: Das Paradies auf Erden!

Bis Morgen

Rainer

Thorsten

  • Gast
Antw:Update Marokko
« Antwort #10 am: 06. Mai 2014, 10:49:59 »
Was sagte noch so, oder so ähnlich Tesla ?
"Wer erstmal die Magie der Zahlen 3, 6, und 9 verstanden hat, hat damit schon den halben Schlüssel zur Enträtselung des Universums"
In amerikanischen Foren findet sich auch noch die 524 Hz, aber was weiß ich schon....

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #11 am: 06. Mai 2014, 17:26:39 »
Hallo zusammen,

ich habe gerade Jamie getroffen, der bis heute morgen um 5:00 gearbeitet und ist zuversichtlich, dass "she" morgen läuft. Auch die fehlenden Kugellager, die heute in der Post waren, habe ich eben an Jamie weitergegeben.

Leider ist die Bandbreite heute sehr schlecht, so dass ich nicht wie geplant ein paar Fotos einstellen kann. Jedenfalls ist inzwischen ein Inverter im Einsatz, der sonst für Solaranlagen verwendet wird. Die Kondensatoren, die hier zusätzlich im Einsatz sind, haben alle 450 KVA und 5 nF. Gestern wurden Testreihen gefahren, solange ich dabei war, zwischen 166,6 - 247,7 nF, wobei Fotos vom Oszillographen gemacht wurden. Soweit ich Jamie verstanden habe, wurden dabei wohl entscheidende Trends entdeckt, die ihn zuversichtlich machen, dass "she" bis morgen Overunity erreicht.

Herzliche Grüsse

Rainer

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #12 am: 06. Mai 2014, 17:33:20 »
Zu Vorschlägen wie z.B. von Rafaela, einen asynchronen Rotor zu verwenden: Können wir hier nicht beschaffen. Jede Idee kann umgesetzt werden, allerdings nur, wenn jemand sich mit dem entsprechenden Bauteilen und Kenntnissen auf die Reise hierher macht. Auch wenn "she" morgen hoffentlich Overunity erreicht, lassen sich unendlich viele Verbesserungen machen. Generell ist jeder eingeladen, hierher zu kommen.

Rainer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Update Marokko
« Antwort #13 am: 06. Mai 2014, 17:54:14 »
Anbei eine Tabelle mit den Testergebnissen, die ich gestern gesehen habe.

gyorg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Update Marokko
« Antwort #14 am: 06. Mai 2014, 22:44:49 »
Vielen Dank lieber Rainer,
daß du "die Stellung hältst" und für deine interessanten täglichen Berichte!
Wir sind zuversichtlich, daß es nur mehr kurze Zeit bis zur Overunity dauert!

Herzliche Grüße aus Wien
Georg und Elfriede