Autor Thema: Rosch Auftriebskraftwerk 2  (Gelesen 92107 mal)

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #45 am: 22. Juli 2014, 09:58:06 »
Ich schätze mal Rosch und GAJA haben wohl noch ein par Geheimnisse über die Funktionsweise.

Das Problem ist, um es etwas anschaulich zu machen, dass sie dann wissen müssten, dass 1 + 1 nicht  2 ist, sondern 3. Und das beweisen können.

  • Das Modell hat keine Overunity. Warum nicht, wenn man damit herumfährt, um für sich zu werben?
  • An der Demonstrationsanlage durfte gemessen werden, Input und Output. Aber z.B. durfte die nicht auf versteckte Kabel und andere Tricksereien hin untersucht werden. Warum nicht?
  • Sie betreiben die Demonstrationsanlage mit Strom aus der Steckdose vom örtlichen Energieversorger. Warum nicht mit einem eigenen Selbstläufer?
  • Warum behalten sie das Geheimnis nicht für sich und verdienen Geld mit erzeugtem Strom? Dann könnte ihnen niemand die Idee klauen und sie müssten sich nicht mit nervigen Kunden herumschlagen.
  • Das Patent zum Auftriebskraftwerk wurde angemeldet, aber nie erteilt. Die Anmelder haben gegen Prüfberichte keinen Widerspruch eingelegt, sondern den Antrag verfallen lassen. Dennoch wurde das Patent als Basis einer der Vorgängerfirmen im Firmeneintrag des Handelsregisters abgelegt.
  • Nirgendwo wird erklärt, woher genau die Überschussenergie kommen soll.
  • Es werden Anlagemöglichkeiten angeboten. Die Investitionen sind bei Nichtfunktionieren verloren. Weil deutlich darauf hingewiesen wird, hat man nur schlechte Chancen, verlorenes Geld zurückzubekommen mit Hinweis darauf, es hätte nie funktionieren können.
  • Anstatt mit dem Nachweis die Physik zu revolutionieren und Nobelpreise zu bekommen, kümmert man sich lieber um Anleger und Käufer.

Natürlich kann man trotzdem glauben, dass das alles seriös ist.

Gruß, Physik Fan.

Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #46 am: 31. Juli 2014, 18:52:01 »
Beweis - funktionierts oder nicht?

ich werde es jetzt angehen um zu beweisen dass es funktioniert oder nicht, ich werde alle Daten hier offen legen (wenn es nicht gelöscht wird) Ich bin eigentlich überzeugt daß es funktioniert, würde gern bei Gaia mitmachen, aber ich denke ich bekomme das preiswerter hin als 20Ts. Nach meinen Überlegungen werde ich das Teil in einem Kunststoff-Abwasserrohr 2 Meter im Boden versenken und 3 Meter bei mir im Hof drüber stehen lassen. Den Materialpreis schätze ich jetzt mal beim Rohr mit ca.1500,-€ und für den Einsatz, also die Mechanik mit den Auftriebskörpern, Steuerung, Kompressor und Wechselrichter auf ca. 4,500 bis 5,500,-€ ich weiß nicht ob das reicht, wir werden es sehen.

Ich könnte eure Hilfe gebrauchen

Ich bin zwar handwerklich geschickt (Schreinermeister von Beruf) aber ich kann weder schweißen noch konstruieren, deshalb suche ich hier jemanden der das Teil kontstruieren könnte, so dass ich die Teile fertigen lassen kann, wenn viel Schweißarbeiten dran sind werde ich schon einen Rentner finden der mir das zusammenschweißen kann. Um die Material und Fertigungskosten zu drücken wäre es von Vorteil wenn ich der Fertigungsfirma größere Aufträge in Aussicht stellen könnte. Ich werde unten meine Mailadresse reinstellen, wer so ein Teil nachher machen möchte wie ich, sollte sich bitte bei mir melden dass ich einen Preis aushandeln kann, he ich will da nichts verdienen dran sondern nur den Preis drücken, wenn es jemand anders preiswerter macht ist das für mich natürlich wesentlich besser, ich werde wenn es konstruiert ist hier den Angebotspreis reinstellen damit jeder nochmal in seinem Umfeld nachfragen kann


# also ich suche jemanden der mir bei der Konstruktion hilft
# meldet euch wenn ihr mit machen wollt/könnt, egal wie
# meldet euch wenn ihr an dem Auftriebskraftwerk interesse habt und es so machen wollt wie ich, also so preiswert wie möglich.


hier meine Mailadresse gerold-pesek@t-online.de

Gruß gerold









Antagon

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #47 am: 01. August 2014, 10:35:52 »
Um einen Beweis zu führen sollte doch eigentlich ein maßstabsgetreues Modell ausreichen, oder?

Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #48 am: 01. August 2014, 20:37:36 »
Hi, ja würde es wohl, aber mir geht es nicht darum irgendetwas zu Beweisen, war wohl falsch ausgedrückt von mir. Ich werde das Teil bauen trotz aller Unkenrufe hier im Forum, dann haben wir den Beweis dass es funktioniert oder nicht. Ich bin überzeugt daß es funktioniert, deshalb gehe ich das Risiko gerne ein. Ich habe ja geschrieben, ich würde bei GAIA ja mitmachen, aber es scheint mir recht teuer, bekomme das bestimmt günstiger hin. Kann nur etwas länger dauern wenn ich da alleine dran rumbastle, wir werden es sehen.

Gruß Gerold

Regen

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #49 am: 04. August 2014, 09:35:53 »
Guter Gedanke, halte uns bitte auf dem Laufenden...

tesla55

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #50 am: 12. August 2014, 09:38:39 »
Hallo Gerold, wir kennen uns von der Forex (Zyklontrader etc) Ich finde das Projekt auch interessant, aber ich weiss aus meiner beruflichen Praxis (bin jetzt Rentner) dass Drucklufterzeugung mit einem kleinen Wirkungsgrad (10-15 %) behaftet ist, mag sein beim Erzeugen vom Druck von 1-2 bar ist der Wirkungsgrad besser. Bevor Du das nachbauest, sollte man tatsächlich erstmal die Kräfte berechnen, die beim Auftrieb entstehen. Dagegen steht aber immer die Reibung (Ketten, Umlenkräder etc) die den Gewinn schmälern können. Ich glaube hier nicht dass ein COP grösser 1 hier möglich ist, lasse mich aber gern später eines Besseren belehren

Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #51 am: 12. August 2014, 19:00:27 »
Hi, danke für deine Nachricht. Ja, solche Zweifler findet man hier im Forum zur Genüge, aber wenn du mich vom (Z) kennst weißt du auch, daß ich nicht so schnell aufgebe, mich gründlich informiere, für und wieder genau vergleiche. Ich habe mit fast allen Leuten gesprochen ( Rosch, GAIA, Toni, und noch einigen anderen die das Muster in Serbien gesehen haben, alle bestätigen, es funktioniert.
Natürlich werde ich das nicht ohne eine genaue Berechnung bauen lassen, bin ja nicht blöd. Aber du kennst es vom (Z) man muß erst mal Geld in die Hand nehmen um Profis zu angagieren die das berechnen und Konstruieren können, und genau das mache ich gerade, egal was dabei raus kommt, wir werden es sehen.

Aktueller Stand:

1. Ich habe letzte Woche einen Konstrukteur gefunden und beauftragt das Teil zu konstruieren.
2. Der Konstrukteur hat in seinem Umfeld jemanden der das berechnen kann, darauf warte ich im Moment.


Gruß Gerold

tesla55

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #52 am: 12. August 2014, 22:16:10 »
Hi Gerold,

ich würde das A-Kraftwerk erst berechnen und dann konstruieren lassen, das wäre der richtige logische Weg, aber gut, Hauptsache es funktioniert später.

Wichtig ist dass es funktioniert (d.h. nicht nur sich alles bewegt) sondern auch entsprechend OU schafft, besser noch im "Selfrunning"-Modus, dann überzeugt es wirklich.

Wünsche Dir viel Erfolg bei der Durchführung dieses Projektes!

Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #53 am: 23. August 2014, 18:22:52 »

Physikus

  • Globaler Moderator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #54 am: 25. August 2014, 01:50:14 »
Auf diese Vorführung bin ich gespannt! Ich habe mich angemeldet.

Bemerkenswert finde ich den Text im Newsletter von GAIA:
"Das jetzige optimierte Modell wird im Inselbetrieb laufen und bereits bei dieser Höhe einen Überschuß an Strom abgeben. Davon wird sich unser techn. Leiter, Christoph Beiser am 27.08.2014 persönlich überzeugen und das Funktionsmuster zur Besichtigung freigeben.
ACHTUNG: Nur bei positiven Messungen erfolgt die Platzbestätigung aller Besichtigungstermine. Wir informieren parallel auch per Newsletter und online!
"

Wenn also der Besichtigungstermin stattfindet, ist demnach zumindest Christoph Beiser von der OverUnity überzeugt! Obwohl ich aus physikalischer Sicht nach wie vor dieser Maschine die Fähigkeit der OverUnity abspreche, finde ich den Hergang interessant genug, um mir die Sache einmal anzuschauen.

Gruß, Physikus

tesla55

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #55 am: 29. August 2014, 10:12:12 »
28.8.2014------Probelauf schiefgelaufen------Besichtigungstermine verschoben

Als technischer Leiter hätte ich vorab das Funktionsmodell mal kurz laufen lassen, oder wenn ich weiss dass die Membranpumpen nicht für Dauerlauf gedacht sind, den Start verschoben, bis die richtigen da sind.So verliert man viel Vertrauen und die Seriösität leidet auch.Gut warten wir das weitere ab
« Letzte Änderung: 29. August 2014, 10:23:27 von tesla55 »

asc

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #56 am: 29. August 2014, 16:46:07 »
Zitat
Als technischer Leiter hätte ich vorab das Funktionsmodell mal kurz laufen lassen, oder wenn ich weiss dass die Membranpumpen nicht für Dauerlauf gedacht sind, den Start verschoben, bis die richtigen da sind.So verliert man viel Vertrauen und die Seriösität leidet auch.Gut warten wir das weitere ab

Naja, das hängt halt immer davon ab, wie offen die Entwicklung bzw. der Informationsfluß ist. Als Mitglied finde ich es eigentlich immer ganz gut, wenn ich möglichst viele Informationen bekomme - auch wenn etwas eventuell noch nicht so ausgereift ist. GAIA versteht sich ja als Verein, der Forschung und Entwicklung betreibt und da kann es auch zu Fehlschlägen kommen. Als Mitglied möchte ich aber dennoch wissen, was gerade so im Verein passiert. Abgesehen davon wurde es ja auch so kommuniziert:
Zitat
ACHTUNG: Nur bei positiven Messungen erfolgt die Platzbestätigung aller Besichtigungstermine.

Es sieht ja auch so aus, als wurden erst mal nur die Termine für dieses Wochenende storniert. Von einer Stornierung der Besichtigungstermine in der nächsten Woche steht zumindendest nichts im Newsletter bzw. der Email, die ich bekommen habe.

Interessant ist jedenfalls noch, dass das Kraftwerk in der kurzen Zeit, in der es gelaufen ist offenbar Overunity produziert hat:
Zitat
Alle Details zum Test:
Das Funktionsmuster wurde mit Hilfe einer Batterie gestartet und anschließend erfolgreich von dieser abgeklemmt um sich selbst zu erhalten. Dann wurde parallel dazu eine Halogenlampe mit 50W als Verbraucher erfolgreich angeschlossen. Nach kurzer Laufzeit, jedoch bevor konkrete Messungen gestartet werden konnten, überhitzten sich die Kompressoren, da diese für unser Funktionsmuster unterdimensioniert sind. Die für den Dauereinsatz geplanten speziell entwickelten Membranpumpen wurden leider noch nicht geliefert. Daher konnten wir den Funktionstest nicht erfolgreich abschließen. Herkömmliche Handelsware, wie die hier verwendeten Kompressoren halten den Dauerbelastungen nicht stand.

Es bleibt jedenfalls spannend und ich denke, dass wir in einer Woche wohl mehr wissen.

Felix

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #57 am: 29. August 2014, 17:40:30 »
Zitat
Das Funktionsmuster wurde mit Hilfe einer Batterie gestartet und anschließend erfolgreich von dieser abgeklemmt ....
Das kann ich mit einen Druckluftschrauber auch machen. Genau genommen mit meinem Akku-Schrauber auch. Ich frage mich schon, warum er das so missverständlich formuliert.

Zitat von: asc
Interessant ist jedenfalls noch, dass das Kraftwerk in der kurzen Zeit, in der es gelaufen ist offenbar Overunity produziert hat:
Es ist ganz sicher gelaufen, bis der Pressluftbehälter leer war bzw. kein Überdruck mehr in den Rohren war und dann auch noch der letzte bereits gefüllte Auftriebskörper oben war. Das hat mit OU nichts zu tun. Ein Druckluftschrauber macht analoges auch.

Gruß Felix
« Letzte Änderung: 29. August 2014, 18:07:40 von Felix »
Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! (Matthäus 7:15-20)

KurtX

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #58 am: 29. August 2014, 20:44:42 »
Diese Aussage erscheint mir ziemlich merkwürdig:

Zitat
Nach kurzer Laufzeit, jedoch bevor konkrete Messungen gestartet werden konnten, überhitzten sich die Kompressoren ...

Es ist ja nun nicht gerade so, dass sich handelsübliche Kompressoren nach zwei, drei Minuten Laufzeit überhitzen. Wie ist dann aber "kurze Laufzeit" zu interpretieren, bzw. wie lange brauchten die Leute vor Ort, "bevor konkrete Messungen gestartet werden konnten"? Da der Test in Belgrad stattfand (was eine aufwändige Anreise erfordert), ist auch schwer verständlich, wieso ein derartiger Flop nicht im Vorfeld ausgeschlossen wurde.

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #59 am: 29. August 2014, 22:31:21 »
Diese Aussage erscheint mir ziemlich merkwürdig:

Zitat
Nach kurzer Laufzeit, jedoch bevor konkrete Messungen gestartet werden konnten, überhitzten sich die Kompressoren ...

Es ist ja nun nicht gerade so, dass sich handelsübliche Kompressoren nach zwei, drei Minuten Laufzeit überhitzen. Wie ist dann aber "kurze Laufzeit" zu interpretieren, bzw. wie lange brauchten die Leute vor Ort, "bevor konkrete Messungen gestartet werden konnten"? Da der Test in Belgrad stattfand (was eine aufwändige Anreise erfordert), ist auch schwer verständlich, wieso ein derartiger Flop nicht im Vorfeld ausgeschlossen wurde.

Wenn man das Zitat zu Ende liest, ist es überhaupt nicht merkwürdig. Dort steht nämlich:
Zitat
...da diese für unser Funktionsmuster unterdimensioniert sind. Die für den Dauereinsatz geplanten speziell entwickelten Membranpumpen wurden leider noch nicht geliefert.
Wenn ein Kompressor unterdimensioniert ist, kann er auch schnell überhitzen.
Also, dumm gelaufen, aber kein Grund zur Panik. ;)

@asc
Vielen Dank für deine Infos! Bitte bleib da dran.