Autor Thema: Rosch Auftriebskraftwerk 2  (Gelesen 87890 mal)

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #15 am: 07. Juli 2014, 09:03:56 »
Es ging nicht darum, was normal ist oder nicht, sondern warum Investoren oftmals nicht klagen.
Ich verstehe nicht worauf du hinaus willst.
Der Totalverlust ist das Risiko eines jeden Investors.
Wenn Rosch darauf hinweist, ist das doch eher eine faire Geste.

Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #16 am: 10. Juli 2014, 13:23:46 »
Hallo Leute, leider ist ja der 1. Thread gelöscht worden, deshalb werde ich hier neu versuchen weiter zu kommen. Ich bin nach wie vor überzeugt dass es funktioniert, hier auch mal meine Logik.

Wenn ich einen Wasserturm von 10 Meter habe, auf 1 Meter 3 Auftriebskörper mit je 30L also zusammen 900L ist das eine Auftriebskraft von 9000N, habe ich aber einen Turm mit 20M sind das schon 18000N, wenn ich jetzt davon ausgehe dass ich eine sehr langsame Umdrehungsgeschwidigkeit habe und unten wird, egal wie hoch der Turm ist immer nur die gleiche Menge Luft eingeblasen, müsste irgendwann ein Überschuss zu verzeichnen sein. Ich habe ja in einer 10 meter hohen Wassersäule einen Druck von 2 Bar, also benötige ich wohl um das Wasser im Körper zu verdrängen 2,5 bis 3 Bar, und bei 20 Meter wären es 3,5 - 4 Bar.

Jetzt komme ich aber nicht weiter und bitte um eure Hilfe bei der Berechnung der Luftmenge und deren Kosten. Da es im Kompressor ja komprimierte Luft ist wir diese ja beim Einblasen vom Volumen her wieder frei, soweit meine Logik, und wenn ich unten in den ersten Auftriebskörper 15L Luft einblase und der Auftriebskörper an der Oberfläche ist hat die sich wieder auf 30L ausgedehnt, ob man das in die Berechnung einfließen lassen sollte weiß ich noch nicht, mir wäre schon geholfen wenn jemand die benötigte Luftmenge und deren Kosten berechnen könnte.

Ich denke man kann das alles berechnen, und so auch herausfinden ob es Betrug ist oder nicht. Hier auch nochmal einen Link wo es vorgestellt wurde http://www.slimlife.eu/wordpress/2014/07/kongress-universale-energietechnologien-vom-2829-juni-2014/#more-2365

Gruß Gerold



Regen

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #17 am: 10. Juli 2014, 13:49:25 »
Meines Wissens ist das von Rosch dort vorgestellte Vorführmodell nach Rückfrage NICHT in der Lage, overunity zu erzeugen, d.h. sich schließlich selbst zu versorgen und überschüssige Energie abzugeben.
Das einzige was man dort sieht ist, dass die Apparatur sich bewegt wenn sie mit Strom versorgt wird und das ist ja nichts Besonderes.

Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #18 am: 10. Juli 2014, 14:57:46 »
Hi, ja bei dem Vorführmodell mag das stimmen, ich denke es ging auch nur darum bei dem Kongress das Prinzip zu zeigen, hier bei Rosch im Video zeigen sie aber an dem Teil was 10 Meter hoch ist dass es funktioniert. (Angeblich) http://www.rosch.ag/index.php/de/entwicklungen/aufriebskraftwerk

Gruß Gerold

Regen

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #19 am: 10. Juli 2014, 15:14:17 »
Bei allem Respekt, dass das größere Modell im Rosch-Video sich tatsächlich selbst versorgt und nicht auf das normale Stromnetz angewiesen ist, sieht man dort eben auch nicht.

Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #20 am: 10. Juli 2014, 16:04:27 »
Hi, ja klar, und eben das wäre mit der von mir oben reingestellten Berechnungsaufgabe zu wiederlegen oder bestätigen, wenn es wiederlegt wird durch konkrete Berechnung können wir den Thrade hier entgültig abhaken und auf das QEG hoffen.

Gruß Gerold

Also vielleicht ist es der falsche Ansatz, ich habe das Volumen vom Rosch Auftriebskraftwerk einfach geschätzt, mit den 30 L muß ja nicht stimmen. Vielleicht sollten wir anders rum daran gehen, Rosch behauptet 12Kw zu erzeugen, bedeutet 500W in der Stunde. Ich habe im Netz jetzt mal nach Umrechnungstabellen gesucht und folgende gefunden http://www.umrechnung.org/masseinheiten-energie-umrechnen/einheiten-umrechner-energie-energy.htm

http://www.calculand.com/einheiten-umrechnen/forces.php

Kann das jemand umrechnen wieviel Kraft das in Kg ist, daraus könnte man dann wohl auch die Luftmenge berechnen die man benötigen würde.

Gruß Gerold
« Letzte Änderung: 10. Juli 2014, 20:26:12 von Gerold »

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #21 am: 10. Juli 2014, 20:43:44 »
Die Angabe auf der Homepage von Rosch finde ich etwas verwirrend:
Zitat
In dieser Ausbaustufe erzeugt dieser bis zu 500 KWh.
Soweit ich weiss bedeutet KWh -> Kilowattstunden.
Das würde bedeuten, dass das Gerät fünfhundert Stunden lang, 1 Kilowatt liefert.
Oder eine Stunde lang, 500 Kilowatt. Aber was passiert danach?
Ich will mal hoffen, dass dies ein Tippfehler des Webmasters ist. Ansonsten verstehe ich die Angabe in Kilowattstunden nicht.
Kann aber auch sein, dass ich einen Denkfehler mache.

Felix

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #22 am: 10. Juli 2014, 20:57:27 »
Die Angabe macht nur Sinn, wenn in den Schaufeln z.B. etwas verbrannt oder erwärmt wird um etwa das Luftvolumen und damit den Auftrieb zu erhöhen. Wenn die 500kWh dann verbraucht sind, ist sozusagen der Sprit alle.
Es ergibt also nur Sinn, wenn irgendeine Energie in dem Konstrukt umgesetzt wird.

Gruß Felix
« Letzte Änderung: 10. Juli 2014, 20:59:59 von Felix »
Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! (Matthäus 7:15-20)

Spitgen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #23 am: 11. Juli 2014, 10:05:02 »
Hier gibt es eine Anlage, die laut Bericht schon so gut wie verkaufsfähig ist:
http://www.gaia-energy.org/es-ist-soweit-mach-dich-energieautark/

Kennt jemand diese Gesellschaft?

Spitgen

Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #24 am: 11. Juli 2014, 10:18:13 »
Hi, Wow klasse, ja ich verfolge diese GAIA - Vereinigung schon einige Zeit, die bauen schon seit geraumer Zeit an einer Brennstoffzelle herum auch mit dem Ziel Energiautarg zu werden. Ja, also das scheint zu funktionieren, was mich allerdings stutzig macht ist die schreiben von Patentinhabern, hier wurde geschrieben dass es kein Patent darauf gibt, b.z.w. die Gebühren nicht gezahlt wurden und somit offen für alle ist.

Gruß Gerold

Regen

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #25 am: 11. Juli 2014, 10:26:35 »
Eigenartige Formulierungen findet man auf deren homepage:

Das Auftriebskraftwerk versorgt sich selbst, ist aber „kein Perpetuum Mobile“
Aha – was dann?

„Ähnlich wie beim Auto wird nur ein Anschub benötigt. Danach versorgt das System sich selbst.“
Welche Autos fahren die denn?

Sie haben noch keinen funktionsfähigen Prototypen sondern stellen den in 2-3 Monaten fertig aber wer partizipieren will, muss JETZT schon einmal 2400,-€ überweisen.
Die Vorführanlage kann nur von denen besichtigt werden, die sich registriert und die 2400,-€ überwiesen haben.

Es wird davon gesprochen dass der Patentinhaber (Rosch) nur eine begrenzte Zahl von Lizenzen für den privaten Bereich vergibt (weshalb man sich beeilen solle), allerdings wurde m.W. für das Auftriebskraftwerk gar kein Patent erteilt.

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #26 am: 11. Juli 2014, 11:13:42 »
also das scheint zu funktionieren

Nein. Das kann prinzipiell nicht funktionieren. Weder mit alter, noch mit neuer Physik, noch mit Tricks, noch mit Technologie. Es gibt einen unantastbaren mathematischen Beweis, dass es nicht geht, der ist aber für Nicht-Mathematiker/Physiker schwer zu verstehen. Hier ist einfacher beschrieben, warum das nicht geht:

http://www.lhup.edu/~dsimanek/museum/themes/buoyant.htm

Wie man der ehemaligen EuRosch Patentanmeldung entnehmen kann, soll in den Auftriebskörpern ein wasser- und luftdichter Kolben sein, der auf der einen Seite durch Lufteinlass das Wasser in die andere Richtung herauspresst, und andererseits durch Wasser unter Druck von der anderen Seite die Luft herausdrückt. Da zum Verständnis des Prinzips 2 Auftriebskörper ausreichen, kann man das in dem Link angegebene schematische Beispiel nehmen.

Rosch selbst hat gesagt, dass der Trick darin läge, die erforderliche Druckluft mit weniger Energie zu erzeugen, als der Apparat benötigt.
Also Druckluft mit weniger Energie zu erzeugen, als es geht.

Das geht nicht und macht klar, dass das ganze Auftriebsgeraffel nur zu Ablenkung dient.

Physikus hatte auf einer Veranstaltung nachgefragt, da war genau der gezeigte Prototyp. Rosch hat gesagt, der hätte noch keine Overunity.

Das einzige, was es kann, ist Druckluft in elektrische Energie umsetzen.

Ich kann mich nur wundern, wie im Zeitalter der Aufklärung jemand mit sowas öffentlich versucht, Geld zu bekommen.

Gruß, Physik Fan.

albert

  • Globaler Moderator
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #27 am: 11. Juli 2014, 13:06:28 »
Es muß doch immer sofort der Alarm losgehen, wenn man irgendwelche finanzielle Vorleistungen für etwas erbringen soll, das "noch" nicht funktioniert....
Schwindelschema Nummer eins, leider auch von FTW und anderen fleissig angewendet. Hier können Sie ein Eisbärfell kaufen. Bitte überweisen Sie 1000 Euro, dann kaufen wir erst mal ein Jagdgewehr. Und wenn Sie noch mehr spenden,  schicken wir jemanden in die Arktis, der dann den Eisbären schießt.


Gerold

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #28 am: 11. Juli 2014, 22:13:49 »
Hi, ich habe den GAIA-Verein und Rosch mal angeschrieben, das kam zurück. Ich wollte wissen ob sie eine Garantie geben ob es funktioniert.

Lieber Gerold,

vielen Dank für Deine Nachricht!
Alle Informationen im Video und auf der Internetseite sind der Beweis das diese Anlage funktionsfähig ist.
Wir haben keine weiteren Hinweise oder ergänzenden Ergebnisse zurückgehalten. Vielmehr haben wir uns bemüht die Situation so transparent wie möglich darzustellen.
Garantien in jedweder Form können wir nicht anbieten. Wenn Du unter Kenntnis dieser Gegebenheiten Dein Kraftwerk bauen möchtest, melde Dich gerne an.


liebe Grüße vom GAIA Infoteam
sendet Dir Nicole

Dann habe ich Rosch angeschrieben ob die was mit denen zu tun haben.

Guten Abend Herr .......,

in der Tat ist es so, dass wir technisch mit dieser Aktion zu tun haben.
Wir stellen dem Gaia eine limitierte Anzahl Technik zur Verfügung, welcher damit die Ihnen bekannte Aktion macht.


freundliche Grüsse von:
Ulrich Gaedke
---

H.-Ulrich Gaedke

ROSCH Innovations Deutschland GmbH

Hauptstraße 53
53567 Asbach

Regen

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Antw:Rosch Auftriebskraftwerk 2
« Antwort #29 am: 14. Juli 2014, 10:44:14 »
Was ist denn eine " limitierte Anzahl Technik"?