Autor Thema: Realität wahrnehmen können ? Von Wegen dahin.  (Gelesen 1812 mal)

Thorsten

  • Gast
Realität wahrnehmen können ? Von Wegen dahin.
« am: 15. Juni 2014, 22:46:41 »
Ich habe einen Kollegen, welcher in dem selben "Genre" des sogenannten Geldverdienens steckt, wie ich. Wir haben uns vermehrt getroffen in den letzten 3 Jahren, und ich durfte lernen.

Die Sache mit den Schweissdrähten/Wünschelruten, und die Feststellung meinerseits, dass es zu 100% kein Kaffesatz ist, sondern sich real die Stäbe in deiner Hand wegdrehen, ohne, dass Du dagegen etwas machen kannst, haben mich aufmerksam gemacht auf etwas, was noch nie in meinem Fokus der Betrachtung lag.

Er hat mir dann irgendwann nebenbei mal gesagt: "Du, Thorsten, in alten Büchern steht, dass man immer eine Nuss (Kastanie/Walnuss) bei sich tragen sollte". Ich - etwas hingezogen zu solchen Äusserungen (da sich ja schon die "Schweissdrähte" bewahrheitet hatten) - habs dann einfach gemacht, und habe immer zwischen 1-4 Walnüsse irgendwo am Mann.

Ich habe dann das ganze meiner Mutter erzählt.
Sie hat nur erwiedert, dass sie seid ihrer Kindheit immer eine Kastanie bei sich trägt....


Was kann es auf sich haben damit..... ?
Kirlian ?

Mike

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Antw:Realität wahrnehmen können ? Von Wegen dahin.
« Antwort #1 am: 16. Juni 2014, 11:30:48 »
Hi Thorsten,
das habe ich auch bewusst noch nie gehört,
klingt aber jetzt sehr interessant :-)

Es hat vielleicht mit unseren Ur-Programmen zu tun,
und die Alten wussten um diese Programme Bescheid.

Ich habe in letzter Zeit bemerkt, als ich öfter draussen in der Natur war,
dass ich beim Händewaschen an größeren Gewässern (See , Fluss) nie meine Hände
im Blick hatte, sondern den näheren Radius der Wasseroberfläche sondierte.

Ohne negative Erwartungen - keine Sorge - nur rein instinktiv :-)
Ich erwarte also weder einen Fressfeind noch einen Hanebu,
der aus dem Wasser flitzt, aber es witzig und interessant es zu bemerken :-)

Ist jetzt nichts besonderes, nur halt auch so ein Ur-Programm.
Du wirst sicher bestätigen: wer seine Bettstatt am falschen Platz stehen hat,
schläft schlecht oder wird vielleicht sogar krank, egal ob er daran glaubt oder nicht :-)

Genauso beginnen fast alle Männer bei Ausflügen in die Natur Holz zu sammeln
und Feuer zu machen, auch wenn es 30 Grad im Schatten hat :-)

Dann erst fühlt sich der "typische Jäger" instinktiv sicher und geborgen …

Vielleicht hat das mit Nüssen auch was ähnliches auf sich,
ist ja schließlich eine Ur-Nahrung von uns domestizierten Primaten :-)
LG Mike