Autor Thema: Verschwörungstheorie ? T1  (Gelesen 23733 mal)

Antagon

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #30 am: 08. Juni 2014, 17:08:46 »
Ich bin sehr froh, dass PhysikFan hier die eingebrachten Beispiele von Thorsten sehr klar und nüchtern erklärt und kommentiert hat.
Seien wir alle mal ehrlich: Thorstens Beiträge gehen auch vom Inhalt tatsächlich so weit über das vom normalen Menschenverstand Erträgliche hinaus, dass einem dabei schon auch mal ein bewertender Ausrutscher rausflutschen kann ....!
Also: Absolut verständlich!

Michael

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #31 am: 08. Juni 2014, 18:55:13 »
Ich finde es gut, dass man hier kontroverse Meinungen findet.
Was ich nicht gut finde ist, wenn alle aufgefordert werden sich einer Meinung anzuschließen.
Seien wir alle mal ehrlich: Thorstens Beiträge gehen auch vom Inhalt tatsächlich so weit über das vom normalen Menschenverstand Erträgliche hinaus...
Nur weil das deine Meinung ist, kannst du nicht davon ausgehen, dass sie von allen anderen geteilt wird.

Zitat von: Albert Einstein
Der gesunde Menschenverstand ist eigentlich nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat.
« Letzte Änderung: 08. Juni 2014, 22:16:36 von Michael »

Thorsten

  • Gast
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #32 am: 11. Juni 2014, 00:35:45 »
Eher gähnender Weise würde ich gern mal erkärt bekommen von ein paar Teilnehmern innerhalb dieses Forums, warum sich solche zufälligen Ko-Inzidenzien ergeben mit einer solch unwahrscheinlicher Wahrscheinlichkeit, dass man vielleicht doch mehr dahinter vermuten dürfte ?

Zeichen sagen mehr als Worte.
Lernt die Zeichen zu lesen.


PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #33 am: 11. Juni 2014, 06:43:10 »
Eher gähnender Weise würde ich gern mal erkärt bekommen von ein paar Teilnehmern innerhalb dieses Forums, warum sich solche zufälligen Ko-Inzidenzien ergeben mit einer solch unwahrscheinlicher Wahrscheinlichkeit, dass man vielleicht doch mehr dahinter vermuten dürfte ?

Es wurde gezeigt, dass Deine Annahmen schon nicht stimmen. Was soll eine Vermutung aufgrund falscher Annahmen bringen?

Gruß, Physik Fan.

Thorsten

  • Gast
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #34 am: 11. Juni 2014, 10:42:40 »
Wenn die Zeichen zur Sprache werden und eben genau das so schon in uralten Schriften sich wieder findet als Anklage oder schlicht Benennung des Kindes, dann hat das schon eine hohe Kreditive.


Daher lese ich gewisse Passagen bei Matthäus so gern.

Aber man sollte das Ganze einfach sportlich sehen, wie eben Jesus das auch gemacht hat.


PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #35 am: 11. Juni 2014, 12:10:01 »
Lies Eckhart Tolle / Jetzt.

E - ck - ha - rt  To - ll - e.
Ok. Und nun?

Soll ich auf eckharttolle.de eine "Jetzt" Uhr für 95 Euro kaufen? Oder "Jetzt" Tüten für 29 Euro? Oder ein Eckhart Tolle Notizbuch für 14.95 Euro?

Spaß beiseite. Er will Menschen dazu bekehren, im Jetzt zu leben und den Verstand nicht über alles zu stellen. Genau das, was ich tue. Sehr intensiv. Du kennst mich nicht. Wie kommst Du darauf, dass ich das nicht tue?

Tolle hat das Denken und den Verstand nicht verboten. Ich nutze lediglich den Verstand dort, wo er zuständig ist. Wenn jemand eine falsifizierbare Behauptung aufstellt, dann ist das eine Sache des Verstandes und hat nichts mit Spiritualität zu tun. Es geht hier nicht um das große nicht erfassbare wunderbare Ganze, es geht Behauptungen, die einfach falsifiziert werden können, auch mit unserem kleinen Verstand.

Ich begründe meine Spiritualität nur nicht durch etwas, was mit unserem kleinen Verstand klar und einfach als falsch erkannt werden kann. Wenn man ihn benutzt.

Es gibt etwas jenseits unseres Verstandes. Leider versuchen viele Gläubige und Esoteriker und Erleuchtete, dieses Jenseits mit der Verstandeswelt zu beweisen durch rein Diesseitiges, das mit dem Verstand falsifiziert werden kann. Sowas scheitert, da helfen keine verquasten Texte. Dadurch wird die Sicht auf die Grenze zwischen den Welten vernebelt und das Licht der Erleuchtung unnötig verdunkelt.

Gruß, Physik Fan.

Thorsten

  • Gast
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #36 am: 11. Juni 2014, 12:19:03 »
Was schönes zu oben Angeführtem: Jim Carrey   :)

--> https://www.youtube.com/watch?v=lsQJyKhmqkQ

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #37 am: 11. Juni 2014, 13:20:10 »
Wenn die Zeichen zur Sprache werden und eben genau das so schon in uralten Schriften sich wieder findet

Wenn. Sind die hier genannten Zeichen aber nicht. Entweder waren es gar keine (Krallen, Flamme, Anzahl Verwaltungseinrichtungen) oder andere (vav, quotation mark).

Es ist Deine eigene auf falschen Annahmen beruhende rein persönliche Meinung. Als solche geäußert zu respektieren, als Fakt geäußert zu verneinen. Andere Fakten wurden genannt, jeder kann die nachlesen, jeder kann seine eigene Meinung darüber bilden.

Gruß, Physik Fan.

Thorsten

  • Gast
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #38 am: 11. Juni 2014, 14:23:59 »
Es gibt halt ein großes Interesse, dass das Dasein möglichst so bleibt, und verstanden wird, wie im Mainstream gezeigt, aber so langsam hab' ich das Gefühl, dass die Menschen schnallen, dass die Realität eine ganz andere ist.

Die Menschen lassen sich halt nicht mehr für blöd verkaufen  ;D


Mike

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #39 am: 12. Juni 2014, 10:00:06 »
@ Physik-Fan

Zitat
Ich begründe meine Spiritualität nur nicht durch etwas, was mit unserem kleinen Verstand klar und einfach als falsch erkannt werden kann. Wenn man ihn benutzt.

Es gibt etwas jenseits unseres Verstandes. Leider versuchen viele Gläubige und Esoteriker und Erleuchtete, dieses Jenseits mit der Verstandeswelt zu beweisen durch rein Diesseitiges, das mit dem Verstand falsifiziert werden kann. Sowas scheitert, da helfen keine verquasten Texte. Dadurch wird die Sicht auf die Grenze zwischen den Welten vernebelt und das Licht der Erleuchtung unnötig verdunkelt.

Also jetzt muss ich schon zugeben, damit trifft Du einen Nagel auf den Kopf,
und weiters, dass ich das um keinen Deut besser auszudrücken vermag!

Aber da hat sich trotzdem sehr viel verändert, denn FÜR MICH hast Du plötzlich etwas mehr "aufgemacht", und das klingt dann ganz plötzlich viel mehr nach MENSCH  ;)  Dies wiederum macht die Kommunikation um sehr vieles einfacher ...

Also gehen wir zu etwas über das man zumindest offen diskutieren kann,
ohne ausschließlich darüber zu palavern, ob diese "Zeichen" überhaupt
Thema einer Auseinandersetzung sein könnten oder nicht.

Was denkst Du über Hochtechnologie in der früheren Menschheitsgeschichte?
Ich habe Dir einen Screenshot und eine potentielle Erklärung desselben beigestellt,
und mich würde Deine Auseinandersetzung darüber interessieren!
LG, Mike

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #40 am: 12. Juni 2014, 11:55:29 »
Was denkst Du über Hochtechnologie in der früheren Menschheitsgeschichte?

Dass es sie nicht gab. Zum einen gibt es keinerlei Funde - wenn es solche Glaskolben in Ägypten gegeben hätte, wären Reste davon gefunden worden. Zum anderen sind viele Dinge, die zum Rätsel gemacht werden von Autoren, die damit Geld verdienen wollen, gar keine. Schließlich ist unverständlich, dass es Hochtechnologie gegeben haben soll, die Menschen zur selben Zeit jedoch noch arg archaisch gelebt und gewohnt haben. Ebenso unverständlich ist, warum eine überlegene Technologie einfach so verschwindet. Oder dass die ohne Historie dahin plötzlich einfach da war.

Was Pyramiden und drumherum angeht, kann ich nur die Webseiten von Frank Dörnenburg empfehlen. Der Ton ist manchmal etwas gehässig, aber im Gegensatz zu den Rätselautoren lassen sich die vielen gebrachten Fakten nachvollziehen. Zur Dendera Birne siehe hier:

http://doernenburg.alien.de/alternativ/dendera/dend00.php

Einige der Einwände könnten vielleicht durch Außerirdische in UFO's wegerklärt werden, aber dann geht eine Tür zu noch mehr Ungereimtheiten auf und man findet sich in unendlich vielen Diskussionen wieder, die in diversen anderen Foren geführt wurden und werden.

Meiner Meinung werden die Fähigkeiten alter Kulturen oft unterschätzt. Damit meine ich sowohl handwerkliche, wie inbesondere logistische. Was die mit den Mitteln ihrer Zeit hinbekommen haben, würden Menschen heute mit den damaligen Mitteln nur sehr schwer hinbekommen. Weil es nicht über alles Aufzeichnungen gibt, einige Kulturen die Fähigkeit dazu gar nicht hatten, ist einiges vergessen worden. Weil das nicht mehr benötigt wurde.

Gruß, Physik Fan.

Thorsten

  • Gast
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #41 am: 12. Juni 2014, 12:07:31 »
Da kommen wir mal wieder zu Zahlen, ist ja ein lustiges Thema.

http://antichristcalculator.tripod.com/

Da kommt der umgenannte Adolf Schicklgruber mit 660 wech
Da kommt der umbenannte Tim Osman mit 660 wech

Beide Sterben offiziell am Tag des keltischen Beltane-Rituals - 1 May.
Der eine offiziell 1945
Der andere offiziell 2011

Wieviel Jahre sind dazwischen ?
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt


Mike

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #42 am: 12. Juni 2014, 12:52:38 »
Danke, ich kann Deine Argumentation grundsätzlich gut nachvollziehen. Es gibt keine Funde der Lampen – das stimmt – andererseits gibt es keine Russ-Ablagerungen in vielen Ruinen, welche ihre Spuren gewöhnlich messbar hinterlassen. Nevermind ...

Auf was ich jedoch hinaus will: dass in den alten Schriften die "Fahrzeuge" der Himmlischen, und auch ihre Funktionen, sehr genau beschrieben wurden! Das heißt dass viele Hypothesen der Prä-Astronautik nicht aus deren eigener Interpretation hervorgingen, sondern schriftlich vorgegeben sind! Es werden sowohl in ägyptischen, als auch in sumerischen und indischen Texten die Götter und ihre Geheimnisse als von den Sternen kommend beschrieben. Auch die afrikanischen "Dogon" kannten Sirius-B bereits lange vor dessen astronomischer Entdeckung/Messung.

Da Du ja selbst diese alten Kulturen und deren Errungenschaften nicht unterschätzt, muss ich doch fragen: warum erzählen die alle die selben Geschichten? Sogar im alten Testament finden sich noch der Korrektur entflohene Aussagen wie "Söhne der Götter" ... Ich denke Du gehst davon aus dass Sie gemeinsamen Quellen entspringen ... zum Teil stimmt das sicher, zumindest was die "zusammengeklaubten" hebräischen Schriften betrifft.

Es geht aber auch technische Details: Viele "Vimanas" werden auch in den Veden sehr gut beschrieben, und ein zB. Ingeneur liest solche Texte ganz anders – ich meine unvoreingenommener – als ein festgefahrener Historiker. Denn da heißt es einfach nur "Kult", und das war es dann wieder ...

Astronomie (Kenntnisse über das Sonnensystem und andere Sternsysteme), Medizin (Operationen am offenen Gehirn), Mechanik (Kalender/Mechanismus von Antikythera), Stromerzeugung (zumindest zum "legieren" von Statuen; oder die Batterien der "Parther") oder Massenvernichtungswaffen (Götterkriege mithilfe von Flugscheiben in den Veden) sind nur einige der Errungenschaften, die scheinbar in der Antike vielen vertraut waren ...

Warum die alle oder sehr viele davon wieder verschwanden, ist GENAU die Frage, die nicht nur Du, sondern AUCH ICH stelle!
Dieses Thema ist schon etwas komplexer, ausser man unterstellt all den antiken Schreibern, sie würden an einer weltumfassenden, generationenüberschreitenden Massenpsychose leiden ... was nur noch mehr Fragen aufwerfen würde :-)

Weißt Du was Oppenheimer sagte auf die Frage: "Was there a U.S. program before Alamagordo?"
Er sagte: "Yes, in modern times. Our atomic program was the first, not counting the ancient nuclear wars of the distant past."

LG, Mike

Thorsten

  • Gast
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #43 am: 12. Juni 2014, 14:43:50 »
Siehste, und dein Beitrag wurde just eben zum 660sten Mal aufgerufen  ::)

PhysikFan

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Antw:Verschwörungstheorie ? T1
« Antwort #44 am: 12. Juni 2014, 18:52:18 »
andererseits gibt es keine Russ-Ablagerungen in vielen Ruinen, welche ihre Spuren gewöhnlich messbar hinterlassen.

Du vertraust den Autoren, die das schreiben? Die Geld damit verdienen? Fotos und Urlauberberichte und Analysen von Archäologen sagen das Gegenteil. Denen traue ich mehr. Bei Frank Dörnenburg steht dazu einiges. Wenn ein Autor einmal bei einer Ruine gelogen hat, welche Aussagekraft hat es dann, wenn er bei einer anderen Ruine dasselbe behauptet und da zufällig die Spuren vielleicht nicht ganz so offensichtlich sind?


dass in den alten Schriften die "Fahrzeuge" der Himmlischen

Was die Fahrzeuge angeht, zu allen findest Du andere Erklärungen, die einfacher und eingängiger sind. Oder Ungereimtheiten, die die These ad absurdum führen. Der Fehler ist gerade, als moderner Ingenieur sich alte Schriften anzugucken und dabei den Kontext und die Zeit und wie die Menschen damals geschrieben haben außer Acht zu lassen. Dann hätte es auch Drachen und Riesen und sonstige Ungeheuer gegeben und die Erde wird von einer Schildkröte getragen. Auch das wurde beschrieben. Das bekannteste Raumschiff Beispiel ist das von Hesekiel aus der Bibel und was der Ingenieur Blumrich daraus gemacht hat. Verfolgt man die Textstelle genauer, ist da auch angegeben, wo das ganze hineingeflogen ist, in einem Tempel. Die Größe des Tempels kann man recht genau angeben, aus der Beschreibung und der Kenntnis der Bauten.  Da ist das von Blumrich beschriebene Raumschiff erheblich zu groß. Viel wahrscheinlicher ist, dass sich ein Prophet selbst durch solcherart Geschichten legitimieren und herausheben will, wie das üblich war. Hier kannst Du mehr zu Hesekiel lesen, auch dass es andere ältere Quellen gibt, die sowas ähnlich beschreiben, ohne dass ein Raumschiff dabei herauskommt:

http://www.mysteria3000.de/magazin/raumschiff-oder-gotteserscheinung/


Auch die afrikanischen "Dogon" kannten Sirius-B bereits lange vor dessen astronomischer Entdeckung/Messung.

Das ist eine lange aufgeklärte Legende. Heute weiß man einerseits, dass sie dem Inhalt nach falsch ist (durch die Astrononie, denn das System sieht anders aus als es beschrieben wurde), und wie sie entstanden ist:

http://www.klaus-richter.eu/fileadmin/user_upload/klausrichter/Dateien/Richter_Sirius.pdf


muss ich doch fragen: warum erzählen die alle die selben Geschichten?

Weil sie alle relativ gleiche Entwicklungsstufen durchgemacht haben, denselben Himmel mit Sternen gesehen haben, dasselbe Feuer hatten, gleiche Probleme hatten?


Sogar im alten Testament finden sich noch der Korrektur entflohene Aussagen wie "Söhne der Götter" ... Ich denke Du gehst davon aus

Ich gehe von gar nichts dabei aus, weil ich mich damit nicht auskenne. Ich gucke nach, und finde Texte, die sich um das Thema drehen und einleuchtende Erklärungen parat haben, z.B. hier:

https://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/19760/


Antikythera

Ein Meisterwerk der Mechanik, das man damaligen Handwerkern nicht zugetraut hatte. Die Theorie dahinter, die verschiedenen Phasen, war schon lange bekannt zur Entstehungszeit. Inzwischen gab es einige praktische Versuche, bei denen gezeigt wurde, wie mit damaligen Werkzeugen so etwas hat gefertigt werden können und einen Textfund, der auf ein einfacheres Vorläufergerät hinweist.


Viele Dinge lassen sich nicht so eindeutig klären, wie man es sich wünscht. Für mich spricht alles, was ich zu den Themen bislang gelesen und erfahren habe, dafür, dass diese Dinge einfacher und logischer erklärt werden können ohne außerordentliche Annahmen. Eigentlich ist es so, je intensiver ich mich beschäftigt hatte, umso fester wurden die Nachweise und umso löchriger die Glaubensseite, was diese Dinge angeht. Egal ob Du Dich in die Tiefe oder nur oberflächlich damit beschäftigt hast - Du siehst das anders und ich bin keiner, der daraus persönliche Vorwürfe oder Beurteilungen ableitet.

Zitat von: Carl Sagan
Außergewöhnliche Behauptungen erfordern außergewöhnliche Beweise!

Die sehe ich bislang nicht.

Gruß, Physik Fan.
« Letzte Änderung: 15. Juni 2014, 11:17:11 von PhysikFan »